Berufsorientierungstag „Berufe begreifen“ der weiterführenden Schulen
Kontakt- und Ideenbörse

Ochtrup -

Jedes Jahr findet in der Stadthalle die Messe „Berufe begreifen“ statt. Diese Ideen- und Kontaktbörse für die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen ist aber auch für viele Unternehmen interessant. Schließlich lassen sich dort möglicherweise Nachwuchskräfte rekrutieren.

Donnerstag, 05.03.2020, 19:05 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 19:10 Uhr
Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" dürfen sie in der Stadthalle in viele verschiedene Beruf hineinschnuppern. So galt es etwa beim Friseursalon „Haarscharf“ selbst Hand anzulegen.
Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" dürfen sie in der Stadthalle in viele verschiedene Beruf hineinschnuppern. So galt es etwa beim Friseursalon „Haarscharf“ selbst Hand anzulegen. Foto: Rieke Tombült

Es ist eine gute Gelegenheit für die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen, sich ein besseres Bild über das Jobspektrum in Ochtrup zu machen. Dass es da sicherlich einige Berufe gibt, die ihnen zunächst gar nicht in den Sinn kommen, wollen die Schulen bewusster machen. Die Studien- und Berufskoordinatoren Anne Havers (Gymnasium), Gabriele Roth (Realschule) und Raphael Floren (Hauptschule) initiieren deshalb Jahr für Jahr die Veranstaltung „Berufe begreifen“ in der Stadthalle.

Schüler dürfen in der Stadthalle „Berufe begreifen“

1/16
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült
  • Jedes Jahr haben die Neuntklässler der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einen Berufsorientierungstag. Unter dem Motto "Berufe begreifen" besteht für Real- und Hauptschüler sowie Gymnasiasten die Möglichkeit, Betriebe aus Ochtrup und Umgebung sowie die verschiedenen Ausbildungsberufe kennenzulernen.

    Foto: Rieke Tombült

Vor 13 Jahren fing alles an

Vor 13 Jahre fiel der Startschuss – damals nur für die Haupt- und Realschule. Seither erweist sich die Messe als Erfolgskonzept. Der Schlüssel liegt darin, dass die Schüler die Berufe selbst entdecken können.

Auch am Donnerstag sind wieder viele Unternehmen vertreten, die von der ersten Stunde an mit dabei waren, so auch die Firma Hewing. An diesem Tag ist es Christoph Eiling, der neben seiner Tätigkeit in der Entwicklung auch für die Ausbildung in dem Unternehmen verantwortlich zeichnet. „Es ist schwieriger geworden Leute, zu finden“, benennt er das Problem, mit dem viele Betriebe heute zu kämpfen haben. Er wünscht sich, dass die Jugendlichen auf den eher unbekannten Beruf des Verfahrensmechanikers aufmerksam gemacht werden. Das ist auch in Bernd Rehers Interesse. Der Mitarbeiter des Futterproduzenten Schräder hat in den vergangenen Jahren dank der Messe zwei Azubis einstellen können, wünscht sich aber trotzdem mehr Nachwuchs in seinem Beruf. Dabei seien gerade die Aufgaben eines Verfahrensmechanikers sehr vielseitig und noch lange gefragt.

Berufe der Zukunft

Ein Beruf, der in Zukunft ebenfalls von Bedeutung sein wird, ist der des Erziehers beziehungsweise der Erzieherin. Lena Köllmann aus der 9 a der Realschule hat bereits eine Zusage für diese Ausbildung in der Tasche. Ihre beiden Freundinnen Katharina Helling und Salimah Mohammad interessieren sich ebenfalls für die Fachrichtung Gesundheit und Soziales. Während Katharina Helling eine Ausbildung als Pharmazeutisch-technische Assistentin in Betracht zieht, favorisiert Salimah Mohammad nach ihrem Realschulabschluss das Abitur mit anschließendem Psychologiestudium.

Obwohl die drei sich schon ziemlich sicher mit ihrer zukünftigen Berufswahl sind, hat die Messe „Berufe begreifen“ sie weitergebracht. „Ich werde auf jeden Fall eine Bewerbung schreiben“, beschreibt Katharina Helling ihre Eindrücke des Tages.

Viele Anstöße und Ideen

Insgesamt gibt die Veranstaltung in der Stadthalle mit rund 42 Unternehmen den Schülern wie auch den Betrieben einige Anstöße. „Alle, mit denen ich gesprochen habe, waren begeistert, gerade weil die Schüler wirklich etwas tun können“, freut sich Raphael Floren über die positive Resonanz. Die Unternehmen gehen nach eigenen Angaben zumindest mit einzelnen Praktikanten aus der Veranstaltung heraus. Ob sich daraus mehr entwickelt, wird sich zeigen.

Drei Fragen an Raphael Floren, Gabriele Roth und Anne Havers von den weiterführenden Schulen in Ochtrup

Wonach haben Sie die Betriebe ausgewählt?

Raphael Floren: Wir haben damals eine Liste mit Ochtruper Unternehmen erstellt, die in Frage kommen und dann dort angefragt. Dabei versuchen wir die verschiedensten Spaten abzudecken.

Was macht „Berufe begreifen“ so besonders?

Gabriele Roth: Die Aktion statt purer Information, also dass die Schüler an den einzelnen Ständen die Berufe ausprobieren können. Das ist einfach deutlich motivierender.

Haben Sie von den Jugendlichen schon einmal mitbekommen, dass sie daraufhin eine Ausbildung oder zumindest ein Praktikum in einem Unternehmen begonnen haben?

Anne Havers: Ich habe gerade noch an einzelnen Ständen Listen gesehen, in die sich die Schüler für ein Praktikum eintragen konnten. Da stimmte die Chemie von der Seite des Unternehmens und der Schüler aus.

-rito-

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7312436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker