Feuerwehreinsatz an der Lambertischule
Schuppen lichterloh in Flammen

Ochtrup -

Ein Raub der Flammen wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Schuppen auf dem Gelände der Lambertischule. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug aus und brachte den Brand schnell unter ihre Kontrolle.

Mittwoch, 18.03.2020, 16:36 Uhr aktualisiert: 18.03.2020, 18:18 Uhr
Ein Raub der Flammen wurde der Schuppen auf dem Gelände der Lambertischule.
Ein Raub der Flammen wurde der Schuppen auf dem Gelände der Lambertischule. Foto: Anne Steven

Zu einem Einsatz an der Lambertischule wurde die Freiwillige Feuerwehr in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gerufen. Eine Zeugin hatte laut Polizeibericht kurz nach Mitternacht für etwa zehn Minuten laute Motorgeräusche, die von einem oder mehreren Mofas oder Rollern stammten, gehört. Etwa zehn Minuten nachdem diese Geräusche weg waren, bemerkte sie den Brand und alarmierte die Polizei.

Betroffen war ein langgezogener Schuppen im linken Teil des Schulgeländes, in dem ein Fahrradständer, eine Trafostation und ein Verschlag für Mülltonnen, Gelbe Säcke und dergleichen untergebracht sind. Besagter Verschlag stand beim Eintreffen der Feuerwehr „lichterloh“ in Flammen, berichtete Einsatzleiter Andreas Leusing im Gespräch mit den WN.

Seine Leute brachen kurzentschlossen die Tür zum Verschlag auf und löschten die Flammen ab. Dazu gingen zwei Atemschutz-Trupps in das Gebäude. Sie brachten das Feuer schnell unter ihre Kontrolle. Insgesamt waren 28 Feuerwehrleute im Einsatz.

Das Dach des Gebäudes sei durch den Brand stark beschäftigt worden und auch die Fassade habe etwas abbekommen. „8000 bis 10 000 Euro sind da schnell weg“, vermutet Leusing, der Brandstiftung als Ursache für das Feuer nicht ausschließen kann.

 

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Ochtrup (Telefon 0 25 53 / 93 56 41 55 ) in Verbindung zu setzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7333185?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker