Ständiges Händewaschen und Desinfektionsmittel reizen die Haut
Mehr Wellness für strapazierte Hände

Ochtrup -

Am regelmäßigen Händewaschen führt in Zeiten wie diesen kein Weg vorbei. Doch viele Menschen haben empfindliche Haut, die gereizt auf Seife und Desinfektionsmittel reagiert, mitunter reißt die Haut ein und blutet sogar. Deshalb ist Pflege für strapazierte Hände gerade umso wichtiger. Apothekerin Carolin Galonska hat im Gespräch mit dieser Zeitung ein paar Tipps. Von Anne Steven
Mittwoch, 06.05.2020, 06:03 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.05.2020, 06:03 Uhr
Das Waschen der Hände ist nach wie vor der beste Schutz vor gemeinen Viren. Doch die ständige Reinigung greift den Schutzmantel der Haut.
Das Waschen der Hände ist nach wie vor der beste Schutz vor gemeinen Viren. Doch die ständige Reinigung greift den Schutzmantel der Haut. Foto: colourbox
Die Haut ist das das flächenmäßig größte Organ des Menschen. Sie schützt den Organismus vor Krankheitserregern und Verletzungen, regeneriert sich in der Regel selbst und über sie reguliert der Körper seinen Wärmehaushalt. Doch die Corona-Pandemie sorgt derzeit dafür, dass unsere Haupt vor allem an den Händen stark beansprucht wird.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7398409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker