Hebammen in der Corona-Zeit
Unsicherheit bei Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett auffangen

Ochtrup -

In der Corona-Zeit laufen viele Dinge anders: auch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Vier Hebammen aus Ochtrup berichten, wie sie die Krise erleben und wie unterschiedlich sie damit umgehen. Von Anne Spill
Dienstag, 19.05.2020, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 19.05.2020, 06:00 Uhr
Elke Iking und Elke Jansen in de Wal setzen auf den persönlichen Kontakt zu Schwangeren und jungen Eltern – mit Mundschutz.
Elke Iking und Elke Jansen in de Wal setzen auf den persönlichen Kontakt zu Schwangeren und jungen Eltern – mit Mundschutz. Foto: Anne Spill
Wenn der werdende Papa nicht mit in den Kreißsaal darf: Das ist für viele Schwangere ein Horrorszenario – in Zeiten der Corona-Pandemie aber oftmals Wirklichkeit. Das Virus verändert Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett auf vielfältige Weise, berichten vier Ochtruper Hebammen im Gespräch mit dieser Zeitung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker