Bündnis 90/Die Grünen
Schwerpunkt: Mehr Frauen in der Politik

Ochtrup -

Die Ochtruper Grünen haben jetzt ihre Wahlbezirk-Kandidaten und die Reserveliste für die anstehenden Kommunalwahlen festgelegt. Zu ihrem Bedauern konnten nur wenige Frauen aufgestellt werden.

Donnerstag, 04.06.2020, 20:29 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 21:00 Uhr
Nach ihrer Wahl an die Spitze der Reserveliste für die anstehende Kommunalwahl machten Benedikt Pleie, Wolfgang Tinz, Franz Scheipers und Sebastian Schoo (von links nach rechts) deutlich, wo künftig einer der Schwerpunkte in der Parteiarbeit der Ochtruper Grünen liegen wird.
Nach ihrer Wahl an die Spitze der Reserveliste für die anstehende Kommunalwahl machten Benedikt Pleie, Wolfgang Tinz, Franz Scheipers und Sebastian Schoo (von links nach rechts) deutlich, wo künftig einer der Schwerpunkte in der Parteiarbeit der Ochtruper Grünen liegen wird. Foto: Alexandra Schoo

Mit einer Mischung aus Erleichterung aber auch ein bisschen Bedauern beendeten die Ochtruper Grünen am Mittwochabend ihre Sitzung, in der die Wahlbezirk-Kandidaten und die Reserveliste für die anstehenden Kommunalwahlen festgelegt wurden. Erleichterung deshalb, weil die Sitzung reibungslos verlief und es dem Ortsverein gelang, die wichtigsten Posten zu besetzen. Bedauern kam laut eines Presseberichts aber immer wieder darüber zum Ausdruck, dass es den Grünen nicht gelungen war, mehr Frauen als Kandidatinnen zu gewinnen.

„In Zeiten von Homeoffice, gleichzeitigem Schulunterricht und oft nahezu ununterbrochener Kinderbetreuung zuhause, haben wir großes Verständnis, wenn Frauen sich nicht noch zusätzlich woanders engagieren können oder wollen“, wird Alexandra Schoo, Sprecherin des Ortsverbandes, in dem Bericht zitiert. Sie versichert: „Wir werden in den kommenden fünf Jahren einen Schwerpunkt in unserer kommunalpolitischen Arbeit darin sehen, durch gute Politik und gezielte Öffentlichkeitsarbeit mehr Frauen für eine aktive Mitarbeit im Ortsverein, in den Ausschüssen und letztendlich im Stadtrat zu gewinnen.“

In den Wahlkampf gehen die Grünen mit vier Männern an der Spitze, wobei sie sich, laut Pressemitteilung, von einer Mischung aus Erfahrung und frischem Wind eine breite Akzeptanz in der Wählerschaft erhoffen. Unter Leitung der Kreisgeschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Horre, wählten die Ochtruper Parteimitglieder die Direktkandidaten für die 17 Ochtruper Wahlbezirke und die Reserveliste ohne Gegenstimmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker