Stellflächen am Freibad
Versiegelung wird kritisch gesehen

Ochtrup -

Der Ausschuss für Planen und Bauen der Stadt Ochtrup tut sich schwer, Plänen für ein Parkplatz an einem Hang südlich des Bergfreibads zuzustimmen. Seiner Ansicht nach würde dies eine großflächige Versiegelung nach sich ziehen.

Mittwoch, 08.07.2020, 18:26 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 17:04 Uhr
An einem Hang südlich des Freibads sollen Stellplätze für unter anderem Wohnmobile entstehen.
An einem Hang südlich des Freibads sollen Stellplätze für unter anderem Wohnmobile entstehen.

Mit dem Antrag auf Errichtung von Stellplätzen für Wohnmobile und Pkw hat sich der Ausschuss für Planen und Bauen in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Der Antragsteller würde gern eine Wiese am Hang südlich des Freibads in einer Terrassenbauform herrichten.

Josef Hartmann , stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD, mahnte an, die Flächen nicht zu versiegeln. Seine Parteikollegin Petra Scheipers schlug vor, bei einem Bau von Stellflächen auch weitere Grünflächen zu erstellen. Bauamtsleiterin Karin Korten merkte an, dass mit dem Antragsteller bereits besprochen sei, der Versiegelungsgrad so gering wie möglich zu halten.

Hermann Holtmann von der FDP wunderte sich, warum ein ähnlicher Antrag 2016 im Sande verlaufen sei. Korten dazu: „Der Landesentwicklungsplan hat sich geändert. Er lässt jetzt mehr zu.“ Hermann Schwartbeck (CDU) hielt das Vorhaben für nicht umsetzbar, da es sich um ein Landschaftsschutzgebiet handele und zu viel Fläche versiegelt würde, um für die Fahrzeuge die Standsicherheit zu gewährleisten. Eine Befestigung sei aufgrund des großen Gefälles notwendig, befand auch Gerhard Pohl (CDU).

In der Abstimmung votierte der Ausschuss mit einer Gegenstimme und fünf Enthaltungen für den Antrag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7486006?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker