Forum zur Bürgermeisterwahl
Kandidaten auf den Zahn gefühlt

Ochtrup -

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Kommunalwahl. Dann entscheiden die Ochtruper, wer künftig Bürgermeister oder Bürgermeisterin der Töpferstadt sein soll. Die Westfälischen Nachrichten haben sich eine Alternative zur Podiumsdiskussion überlegt und benötigen dafür die Unterstützung der Leser.

Samstag, 11.07.2020, 07:14 Uhr aktualisiert: 11.07.2020, 07:20 Uhr
Kampf um den Platz im Rathaus: Wer wird die Bürgermeisterwahl in Ochtrup gewinnen?
Kampf um den Platz im Rathaus: Wer wird die Bürgermeisterwahl in Ochtrup gewinnen? Foto: Denise Schwarze - Blanke

Noch gut zwei Monate, dann dürfen die Ochtruper entscheiden, wer künftig ihr Bürgermeister sein soll – oder ihre Bürgermeisterin. Denn nicht nur Amtsinhaber Kai Hutzenlaub hat sich um den Chefposten im Rathaus beworben, sondern auch Barbara Kuhls-Mahlitz und Christa Lenderich kandidieren.

Dass die Abstimmung spannend werden wird, steht außer Frage. Ihren Hut in den Ring geworfen haben bisher – offiziell können noch bis zum 27. Juli (Montag) weitere Kandidaten benannt werden – drei Ochtruper. Kai Hutzenlaub tritt als Bürgermeister aus dem Amt heraus an und wird von der SPD unterstützt. Barbara Kuhls-Mahlitz geht für die Christdemokraten ins Rennen, Christa Lenderich hat als parteilose Bewerberin die Rückendeckung von den Freien Wählern.

In den sozialen Medien aber auch im persönlichen Gespräch wird in Ochtrup bereits eifrig über die Kandidaten und ihre Chancen bei der Bürgermeisterwahl diskutiert. Um den Töpferstädtern eine Grundlage für ihre Entscheidung zu bieten, für wen sie am 13. September ihr Kreuzchen machen wollen, hatten die Westfälischen Nachrichten ursprünglich eine Podiumsdiskussion geplant. Da diese aber aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, hat sich die Lokalredaktion eine Alternative überlegt.

Die drei Kandidaten werden zu einem Interview-Termin eingeladen und dort mit den Fragen der Journalisten konfrontiert. Auch die Leser dieser Zeitung dürfen sich zu Wort melden und Fragen, die ihnen auf den Nägeln brennen, stellen. Die Antworten sind in der Printausgabe nachzulesen und werden außerdem als Video-Mitschnitt online zur Verfügung gestellt.

Wie stehen die Kandidaten zum Neubau des Rathauses in der Weinerstraße? Welche Maßnahmen braucht es, um die Innenstadt aufzuwerten? Wo und in welcher Form kann noch Wohnraum entstehen? Wer sind ihre politischen Vorbilder? Und was machen die Bewerber eigentlich so privat? Das sind nur einige Beispiele für mögliche Fragen – Sie, liebe Leser, haben sicherlich noch viele weitere Ideen und Themen, mit denen Sie den Kandidaten auf den Zahn fühlen möchten.

Lassen Sie uns diese gerne zukommen – telefonisch, per E-Mail oder postalisch. Einsendeschluss ist der 19. Juli. Alle Fragen werden gesichtet und verschiedenen Themenkomplexen zugeordnet, um ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Die Antworten der drei Kandidaten werden dann entsprechend der Themenblöcke nach und nach veröffentlicht.

Sowohl Barbara Kuhls-Mahlitz als auch Christa Lenderich und Kai Hutzenlaub haben zugesagt, bei dieser Aktion dabei zu sein und sich den Fragen zu stellen.

Kontakt

Die Lokalredaktion der Westfälischen Nachrichten in Ochtrup nimmt Fragen fürs Bürgermeisterkaniddaten-Forum bis zum 19. Juli (Sonntag) unter Telefon 0 25 53 / 93 94 34, per E-Mail an redaktion.och@wn.de oder persönlich im Redaktionssekretariat, Professor-Gärtner-Straße 23, entgegen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7489147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker