„Lauschangriff“ des Jugendcafés Freiraum
Sich ausprobieren, zusammenhalten, teilhaben

Ochtrup -

„Lauschangriff“ ist die Konzert- und Kulturgruppe des Jugendcafés Freiraum. Die möchte nun „behutsam durchstarten“. Am Freitag (31. Juli) findet ein erstes Konzert statt.

Dienstag, 28.07.2020, 05:49 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 18:30 Uhr
Die Ochtruper Rapper Timm Gust (r.)und Stanley Dase haben eine EP aufgenommen.
Die Ochtruper Rapper Timm Gust (r.)und Stanley Dase haben eine EP aufgenommen. Foto: Lisa Sahle

„Neue Nike-Treter, Freundschaften, Ochtrup und alles, was eben so geht, findet Platz auf unserer ersten gemeinsamen EP”, berichten der 21-jährige Timm Gust und der 20-jährige Stanley Dase. Die beiden Ochtruper Rapper haben im Freiraum zusammen mit „Küke” (Honorarkraft vom Jugendcafé Freiraum) ihre erste EP „Alles bleibt gleich” aufgenommen und könnten stolzer nicht sein. Ihre Musik präsentieren sie am Freitag (31. Juli) bei einem Konzert am Jugendcafé.

Das Layout der EP stammt auch vom Freiraum, wie es in einer Pressemitteilung heißt: Fabian Post (stellvertretende Leitung des Jugendcafés und Leitung des „Lauschangriffs“) ist für den Medien- und Kulturbereich zuständig und konnte somit zeigen, „was er drauf hat“.

Dank der Corona-Schutzverordnung sind Konzerte im beziehungsweise am Jugendzentrum wieder möglich und der zum Haus gehörende „Lauschangriff“ möchte es zunächst mit einem gesonderten Hygienekonzept draußen versuchen. Der „Lauschangriff“ ist die Konzert- und Kulturgruppe des Freiraums und versteht sich als offene Teilhabemöglichkeit besonders für junge Menschen.

Der 29-jährige Sozialarbeiter mit dem Schwerpunkt Medien und Kulturarbeit freut sich laut Pressemitteilung schon sehr, mit seinem ehrenamtlichen Team endlich „behutsam durchstarten“ zu können und sieht die Premiere auch als Auftakt für neue Chancen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. „Wir merken eine Veränderung in der Beziehungsarbeit und sehen, dass vieles in eigene, neue Strukturen verläuft. Wir möchten Jugendlichen, wenn möglich ab 16 Jahren, einen Ort des Ausprobierens, Zusammenhalts und der Teilhabe mithilfe einer sicheren Struktur bieten“, so Post. Er lädt interessierte Jugendliche ein, in das offene „Lauschangriff“-Team zu kommen, um „gemeinsam mit Ochtrupern für Ochtrup Kultur und Musik zu bewahren“.

Interessierte können sich unter Telefon 0 25 53 / 58 86 melden oder auch über Facebook oder Instagram Kontakt aufbauen („Fabian vom Freiraum“ oder „lauschangriff.ochtrup“). Ebenso kann man zum Konzertaufbau am 31. Juli (Freitag) um 17 Uhr einfach dazukommen – Maske nicht vergessen. Das gesonderte Hygienekonzept ist auf der Jugendcafé-Freiraum-Seite (www.jugendcafe-freiraum.de) und in der Facebook-Veranstaltung verlinkt.

Dank der Unterstützung durch die Werbeagentur Moleco wird die Erfassung der Daten durch „Check-On Me“ durchgeführt, sprich komplett digital und DSGVO-konform. Das „Lauschangriff“-Team hält eigene Geräte vor, um jeder Zielgruppe gerecht zu werden. Das Konzert ist kostenlos, es wird gegrillt und los geht es zu 20 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7510896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker