Maria und Siegmund Stängel sind seit 36 Jahren auf dem Ochtruper Wochenmarkt vertreten
„Männer brauchen einfach nix“

Ochtrup -

Die Umsätze gehen seit Jahren zurück, die Konkurrenz der „Großen“ aus dem Internet wird immer stärker. Warum Maria und Siegmund Stängel sich im Rentenalter morgens früh den Wecker stellen, um dann um sieben in Ochtrup, Ahaus, Epe oder Steinfurt auf Kram- und Wochenmärkten zu stehen? Siegmund Stängel muss nicht lange überlegen: „Weil es immer noch Spaß macht.“

Donnerstag, 24.09.2020, 20:00 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 10:58 Uhr

Auch wenn die Temperaturen nicht mehr ganz so sommerlich sind – so hell wie die Sonne während des Ochtruper Wochenmarktes auf den Pottbäckerplatz strahlt, scheint der Winter noch ganz weit weg zu sein. Auch am Stand von Panther Moden, wo gerade ein paar leichte Oberteile über die mobile Ladentheke gegangen sind: „Wir verkaufen noch keine Winterware“, verrät Maria Stängel, die zusammen mit ihrem Mann Siegmund seit 36 Jahren einmal in der Woche in der Töpferstadt anzutreffen ist und dabei immer einen ganze Wagenladung an Kleidung dabei hat. „Wir warten noch darauf, dass es kälter wird.“

Für warme Damenbekleidung ist definitiv das falsche Wetter. Dafür ist das Interesse an den femininen Schlafanzügen größer. „Was kostet der denn hier?“, fragt eine ältere Kundin, die sich für das fliederfarbene Modell mit dem großen Blumenmuster interessiert. „Zehn Euro“, antwortet Maria Stängel, die sich viel Zeit für die Kundschaft nimmt. Nach so vielen Jahren kennt man sich eben. „Die Frauen, die in unserer Anfangszeit für ihre Kinder gekauft haben, sind heute alt und interessieren sich für T-Shirts oder Pullover für den eigenen Bedarf“, berichtet die Ahauserin. Sie werde auch darüber auf dem Laufenden gehalten, wohin es die Kinder verschlagen hat und was aus ihnen geworden ist. „Es gibt immer viel Gesprächsstoff. Das ist es auch, was mir so viel Spaß macht.“

In den 36 Jahren habe sich viel verändert, auch am Kaufverhalten. Die Umsätze seien im Vergleich zu früher stark in den Keller gegangen, informiert Siegmund Stängel. Für Ehefrau Maria hat das ganz viel mit der gewonnenen Mobilität der Menschen zu tun. „Heute kommen sie mit dem Auto überall hin. Früher waren sie froh, wenn sie auf den Märkten kaufen konnten.“

Ihr wurde das Herumreisen quasi mit der Muttermilch eingeflößt. „Ihr Vater hat schon Textilien an Bauern verkauft. Da ist sie als Kind auf dem Motorrad mitgefahren“, lacht ihr Mann. Er selbst ist an den Marktstand gekommen, weil er damals arbeitslos geworden ist. „Da mussten wir uns was überlegen“, erklärt er. Erst war es die bereits erwähnte Kinderkleidung, die beide zu Hause selbst zusammengenäht haben. „Das war irgendwann tot“, erzählt der 71-Jährige. Dreimal haben sie es mit Oberbekleidung für Herren versucht. Auch das lief nicht. Siegmund Stängels Schluss: „Männer brauchen einfach nix.“ Damals seien es die Frauen gewesen, die ihren Göttergatten ein Hemd oder eine Hose vom Markt mitgebracht hätten.

Warum Frauen in Zeiten des Online-Shoppings bei Panther Moden kaufen? „Wir machen unser Geschäft über den Preis“, erläutert der Inhaber. „Gute Qualität zu annehmbaren Preisen.“ Die Oberbekleidung beziehen die Stängels aus dem Großhandel, wie sie sagen.

Warum sie beide sich immer noch im Rentenalter morgens früh den Wecker stellen, um dann um sieben in Ahaus, Epe, Steinfurt oder auf dem Ochtruper Wochenmarkt zu stehen? Siegmund Stängel muss nicht lange überlegen: „Weil es immer noch Spaß macht.“ Trotzdem konnten sie der Corona-Zeit auch etwas Gutes abgewinnen: „Da waren wir acht Wochen an einem Stück mal zu Hause. Das war auch mal sehr schön.“ Geärgert hat sich das Ehepaar schon um die in ihren Augen Ungleichbehandlung während des Lockdowns: „Wir mit unseren Textilien durften nicht auf die Märkte, gleichzeitig konnten Aldi & Co. nebenbei Klamotten verkaufen. Das verstehe, wer will.“ Außerdem sagt seine Frau: „Als wir während des Lockdowns zu Hause waren, haben mir die Gespräche mit den Kundinnen doch sehr gefehlt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7600670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker