Erntebilanz fällt durchschnittlich aus
„Wir leben fast im gelobten Land“

Ochtrup. -

Erntebilanz? Eigentlich hat Landwirt Thomas Ostendorf gerade ganz andere Sorgen. Gerade schwirren ihm eher die Schweinepest, die bescheidenen Preise für Fleisch und Milch oder geänderte gesetzliche Vorgaben in der Landwirtschaft im Kopf herum. Da gerate die Ernte fast in den Hintergrund – aber auch nur, weil sie eher unauffällig, weil durchschnittlich ausfiel. Von Anne Steven
Mittwoch, 30.09.2020, 06:37 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 30.09.2020, 06:37 Uhr
So rosa-rot wie dieser Sonnenaufgang über einem Maisfeld ist die Erntebilanz zwar nicht, aber die Landwirte seien mit dem Ergebnis zufrieden, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins (LOV), Thomas Ostendorf.
So rosa-rot wie dieser Sonnenaufgang über einem Maisfeld ist die Erntebilanz zwar nicht, aber die Landwirte seien mit dem Ergebnis zufrieden, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins (LOV), Thomas Ostendorf. Foto: Anne Steven
„Da, wo Regen hingekommen ist, war die Ernte gut“, resümiert der LOV-Vorsitzende. Nach den beiden letzten Dürresommern seien die Landwirte mit der Ernte eigentlich zufrieden. „Die Erträge sind durchschnittlich. Da können wir uns nicht beschweren“, betont Thomas Ostendorf.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker