Karin und Frank Czechmann kommen 1986 aus Sachsen nach Ochtrup
„Es fehlte eigentlich an allem“

Ochtrup -

1990 wurde aus BRD und DDR eins – Deutschland feierte Wiedervereinigung. 30 Jahre später gibt es viele Erinnerungen an die Teilung in West und Ost. Karin und Frank Czechmann wohnen in Ochtrup, stammen aber aus Sachsen und erzählen von ihrer ganz legalen Ausreise wenige Jahre vor dem Mauerfall. Von Rieke Tombült
Samstag, 03.10.2020, 08:43 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.10.2020, 08:43 Uhr
Als am 9. November 1989 die Mauer fiel, saßen Karin und Frank Czechmann in Ochtrup vor dem Fernseher. Das Ehepaar hatte die DDR bereits 1986 verlassen.
Als am 9. November 1989 die Mauer fiel, saßen Karin und Frank Czechmann in Ochtrup vor dem Fernseher. Das Ehepaar hatte die DDR bereits 1986 verlassen. Foto: imagoimages
„Die einen saufen Coca Cola, die anderen fressen Mauerstein“, heißt es in dem bekannten Lied „Ballast der Republik“ der Toten Hosen. Heute liegt die Vertragsschließung, durch welche die einen und die anderen wieder eine Einheit bilden, 30 Jahre zurück. Am 3. Oktober 1990 wird die Einheit der beiden deutschen Staaten besiegelt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614016?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker