Städtefreundschaft mit Schirgiswalde
Verbindung hält bis heute

Ochtrup -

Nach der Wende pflegte die Töpferstadt eine jahrelange Freundschaft mit Schirgiswalde in Sachsen. Von Norbert Hoppe
Samstag, 03.10.2020, 09:45 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.10.2020, 09:45 Uhr
Über den Ochtruper Priester Hermann Scheipers – von 1960 bis 1983 Pfarrer der St.-Marien-Gemeinde in Schirgiswalde – knüpfte die KAB St. Paulus 1991 Kontakte in die ehemalige DDR.
Über den Ochtruper Priester Hermann Scheipers – von 1960 bis 1983 Pfarrer der St.-Marien-Gemeinde in Schirgiswalde – knüpfte die KAB St. Paulus 1991 Kontakte in die ehemalige DDR. Foto: Herbert Trindeitmar
Nach dem Fall der Mauer im November 1989 und der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten am 3. Oktober 1990 war es der KAB St. Paulus ein besonderes Anliegen, selbst einen Beitrag zum Zusammenwachsen der Menschen in Ost und West zu leisten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker