VdK-Vorstand Bernd Ahlmann und Ferdi Becker zu Corona-Begleiterscheinungen
„Die Einsamkeit nimmt zu“

Ochtrup -

Keine einzige Veranstaltung konnte der VdK-Ortsverband Ochtrup in diesem Jahr anbieten. Das Risiko, dass sich die Teilnehmer mit dem Coronavirus anstecken könnten, war und ist den Verantwortlichen zu groß. Auch die Weihnachtsfeier wird ausfallen. „Das tut weh – auch uns", sagt Bernd Ahlmann, Vorsitzender des VdK in Ochtrup.

Mittwoch, 14.10.2020, 07:33 Uhr
Gerade ältere Menschen, die noch dazu allein leben, werden durch Corona und die damit einhergehende Angst vor einer Ansteckung sowie den auferlegten Kontaktbeschränkungen einsam.
Gerade ältere Menschen, die noch dazu allein leben, werden durch Corona und die damit einhergehende Angst vor einer Ansteckung sowie den auferlegten Kontaktbeschränkungen einsam. Foto: colourbox

„Der Kontakt leidet – der Zusammenhalt wird auf eine harte Probe gestellt“, sagt Ferdi Becker , 80 Jahre jung und Vorstandsmitglied des VdK-Ortsverbands Ochtrup. „Das ganze Jahr über“, ergänzt Bernd Ahlmann , Vorsitzender des VdK , freuten sich Mitglieder auf die Weihnachtsfeier, vor allem diejenigen, die schon älter seien und allein lebten. „Sie klammern sich daran.“ 140 bis 150 Teilnehmern kämen immer zusammen. Sie trinken Kaffee, erleben gemeinsam ein Programm, unterhalten sich. Doch die Zahl der infizierten Menschen geht jetzt auch in Deutschland rasant in die Höhe. Der VdK-Vorstand rund um Bernd Ahlmann hat keine andere Wahl, als die Weihnachtsfeier 2020 abzusagen. Und nicht nur die.

Weihnachtsfeier abgesagt

Keine einzige Veranstaltung habe es in diesem Jahr gegeben, erzählt Becker. Auch durch die Fünf-Tages-Fahrt, die vielen so guttue, habe Corona einen riesengroßen Strich gemacht. „Das tut weh – auch uns“, sagt Bernd Ahlmann. Viele Menschen, sind beide überzeugt, seien durch die Pandemie einsamer geworden.

Was bedeutet VdK?

VdK? Wofür steht dieses Kürzel noch einmal genau? Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg schlossen sich Kriegsbeschädigte und Hinterbliebene zusammen, um sich gegenseitig zu stützen und zu helfen: Sie gründeten den Verband der Wehr- und Kriegsgeschädigten sowie Kriegswitwen und Sozialrentner: VdK.

In den 90er Jahren, erläutert Bernd Ahlmann, habe sich der Verband dann geöffnet, sei umfunktioniert worden. „Wir sind jetzt der Sozialverband VdK. Jeder kann bei uns Mitglied werden.“ Der VdK sei Partner an der Seite seiner Mitgliedern, wenn es um die Rente gehe, die Beantragung einer Pflegestufe, die Anerkennung einer Schwerbehinderung, die Bewilligung von Kuren oder einer Reha-Maßnahme. „Auch einer alleinerziehenden Mutter, die bei uns Mitglied ist und deren Arzt eine Kur für notwendig hält, helfen wir.“

Wobei Bernd Ahlmann und Ferdi Becker deutlich machen, dass sie und ihre Mitstreiter in Ochtrup nur vermitteln, erste Fragen beantworten, Wege aufzeigen – die eigentliche Beratung erfolge dann in der VdK-Geschäftsstelle in Ibbenbüren.

Kaum persönliche Kontakte

Egal ob in Ochtrup oder in Ibbenbüren: Der persönliche Kontakt ist durch Corona stark eingeschränkt bis unmöglich. Gab es bis März einmal in Monat donnerstags im Rathaus II in Ochtrup von 9 bis 12 Uhr eine persönliche Sprechstunde, sind die Ratsuchenden jetzt aufs Telefon oder den Computer beziehungsweise das Smartphone angewiesen. Sie erreichen Bernd Ahlmann unter 02553/2506 oder per E-Mail an bernd.ahlmann@t-online.de. Alle anderen neun Vorstandsmitglieder sind auch Ansprechpartner, betonen Ahlmann und Becker.

Wer sich gerne direkt an die Geschäftsstelle in Ibbenbüren wenden möchte, kann das montags bis mittwochs von 9 bis 12 Uhr unter  05451/2403 tun. Per E-Mail sind die Mitarbeiter dort unter der Adresse kv-steinfurt@vdk.de erreichbar. In der Geschäftsstelle, sagt Bernd Ahlmann, würden bei Bedarf auch Termine für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart.

Ferdi Becker und Bernd Ahlmann überlegen übrigens, den Mitgliedern des Ortsverbandes Ochtrup zu Weihnachten oder zum Advent brieflich etwas Schönes sozusagen zum Trost zukommen zu lassen – weil die große Feier vor Weihnachten ja ausfallen muss. Was genau, das wissen die beiden noch nicht beziehungsweise sie wollen es noch nicht verraten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7630298?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker