Erster Gig von „Memories Of Fake“ nach Lockdown
Virus sorgt für melancholische Songs

Ochtrup -

Auf Livestream-Konzerte verzichteten die Musiker von „Memories of Fake“ in der Corona-Zeit – dafür schrieben sie einige neue Songs. Mitte November soll außerdem der erste Gig nach dem Lockdown stattfinden. Von Matthias Lehmkuhl
Freitag, 16.10.2020, 10:38 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.10.2020, 10:38 Uhr
Die probenlose Zeit haben die Musiker von „Memories of Fake“ genutzt, um neue Songs zu schreiben.
Die probenlose Zeit haben die Musiker von „Memories of Fake“ genutzt, um neue Songs zu schreiben. Foto: Frederike Gebing
Mit viel Enthusiasmus und Vorfreude starteten „Memories Of Fake“ in ihr Musikjahr 2020. Dann kam Corona. „Noch Anfang März haben wir gehofft, dass es sich nicht so stark verbreitet“, erinnert sich Michael Sünker, Sänger der Ochtruper Alternative Rock und Punk-Band, die Songs auf Englisch und Deutsch spielt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7634007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker