Kirchengemeinde nimmt Digitalisierung der Friedhöfe in Angriff
Karteikästen sind Vergangenheit

Ochtrup -

Die Digitalisierung macht auch vor Friedhöfen nicht Halt. Die Pfarrei St. Lambertus ist gerade dabei, alle 4000 Grabstätten in ein neues Programm einzupflegen. Das bedeute war jede Menge Arbeit, werde aber künftig die Verwaltung der Friedhöfe erleichtern, betont Verwaltungsreferentin Birgit Potthoff. Von Anne Steven
Donnerstag, 22.10.2020, 07:39 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.10.2020, 07:39 Uhr
Die Friedhöfe der Pfarrei St. Lambertus – hier die Anlage in der Oster – werden aktuell digitalisiert.
Die Friedhöfe der Pfarrei St. Lambertus – hier die Anlage in der Oster – werden aktuell digitalisiert. Foto: Anne Steven
Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran – auch bei den Kirchengemeinden ist das so. Vor 48 Jahren begann Hermann Fontein damit, die Grabstellen der Pfarrei St. Lambertus zunächst einmal überhaupt zu erfassen – handschriftlich.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7644239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7644239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker