Verein „Kinderförderung Brasilien“ sichert Grundversorgung
Elementare Hilfe für 300 Kinder

Ochtrup -

Elementare Hilfe für 300 Kinder leistet derzeit der Verein „Casa da crianca – Kinderförderung Brasilien“. Arnold Becker, der das Projekt vor fast 40 Jahren ins Leben gerufen hat, berichtet über den Stand der Dinge in dem Kinderheim und welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Ärmsten der Armen hat.

Samstag, 28.11.2020, 09:53 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 16:43 Uhr
Der Verein "Kinderförderung Brasilien"versorgt etwa 300 Kinder aus den Elendsvierteln von Campina Grande im brasilianischen Bundesstaat Pariba.
Der Verein "Kinderförderung Brasilien"versorgt etwa 300 Kinder aus den Elendsvierteln von Campina Grande im brasilianischen Bundesstaat Pariba. Foto: Kinderförderung Brasilien

„Wir möchten keine Familien, die Weihnachten kein Brot auf dem Tisch hat.“ Wenn Arnold Becker vom Verein „Casa da crianca – Kinderförderung Brasilien“ das sagt, trifft es einen in der trotz Corona hier in Deutschland dennoch wuseligen Adventszeit ganz schön heftig. „Wir reden bei unserem Spendenaufruf für die Hilfe in Brasilien nicht von irgendwelchen Weihnachtsgeschenken, sondern unser Verein hat eine lebensnotwendige Grundversorgung der rund 300 Kinder, die sonst in der ‚Casa’ betreut werden können, und ihrer Familien in den Armen- und Elendsvierteln von Campina Grande im brasilianischen Bundesstaat Pariba im Blick“, erläutert der Initiator dieser mittlerweile fast 40 Jahre bestehenden Hilfsgruppe.

Der Verein "Kinderförderung Brasilien" packt während der Corona-Pandemie Cara-Pakete für Bedürftige.

Der Verein "Kinderförderung Brasilien" packt während der Corona-Pandemie Cara-Pakete für Bedürftige. Foto: Kinderförderung Brasilien

In dem südamerikanischen Staat hat die Corona-Pandemie viel brutaler als hier in Deutschland zugeschlagen und für arme Bevölkerungsgruppen besonders heftige Auswirkungen. Die staatlichen Stellen haben schon in der ersten Welle im März das Kinderheim des Vereins geschlossen. Also mussten sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen, wie sie die Versorgung mit Frühstück, Mittagessen und einem Snack am Nachmittag für die Bedürftigen aufrechterhalten konnte. Direkte Kinderbetreuung kann auch nicht stattfinden. „Lebst du dort unterhalb der Mittelschicht, wirst du vom Staatsapparat regelrecht übersehen“, erläutert Arnold Becker im Pressegespräch weiter. Der Verein hat sich in Kooperation mit den brasilianischen Nonnen vor Ort und deren Mitarbeitern, unterstützt von den Vereinsmitgliedern und Sponsoren entschieden, Lebensmittel- und Hygienepakete zusammenzustellen und diese an die Bedürftigen weiterzugeben. „Die ‚Casa’ ist ja nicht zuletzt durch die Spenden und Sponsorenunterstützung aus Deutschland vor den Corona-Einschränkungen in der Lage, für eine große Gruppe Essen zu kochen und Kleidungsstücke zu waschen. „Mal sehen, wie wir das in Zukunft noch besser nutzen können. Im Moment steht aber die Realisierung und Aufrechterhaltung der Paketaktion unbedingt im Vordergrund“, betonte Becker. Er und seine Mitstreiter im Verein „Kinderförderung Brasilien“ werden durch ganz viele positive und dankbare Rückmeldungen aus den Empfängerkreisen im ihrem Engagement bestärkt und motiviert. „Wir werden in Brasilien nicht die Welt retten oder den Hunger beseitigen, aber wir können mit unseren Spenden, die ungeschmälert dort ankommen, einfach notwendige und elementare Hilfe leisten. Das ist doch wirklich ein vernünftiges und irgendwie schönes Weihnachtsgeschenk, bei dem uns viele Menschen durch ihre Spendenbereitschaft sinnvoll unterstützen können“, fasste Arnold Becker zusammen.

Die Freude über die lebenswichtige Unterstützung aus Deutschland ist groß.

Die Freude über die lebenswichtige Unterstützung aus Deutschland ist groß. Foto: Kinderförderung Brasilien

 

Spendenkonten des Vereins Kinderförderung Brasilien: Volksbank Ochtrup: IBAN DE 27 4016 6418 0045 0001 00, Volksbank Gronau: IBAN DE 414016 4024 0160 7226 00

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker