Thorsten Oelrich ist Hobby-Fotograf aus Leidenschaft
Perspektivwechsel durch die Kamera

Ochtrup -

Dass Thorsten Oe­lrich zur Fotografie kam, hat er in erster Linie seinem Cousin Andreas Oelrich und einem Perspektivwechsel zu verdanken. Wer die Fotos des 42-Jährigen, die er in den sozialen Netzwerken teilt, anschaut, kommt nicht darauf, dass dort jemand am Werk ist, der sich erst seit gut drei Jahren mit der Lichtmalerei befasst. Angefangen hat alles 2017. Von Anne Steven
Mittwoch, 06.01.2021, 06:19 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.01.2021, 06:19 Uhr
Das glitzernde Spinnennetz im Licht der aufgehenden Sonne hat Thorsten Oelrich in der Westruper Heide aufgenommen.
Das glitzernde Spinnennetz im Licht der aufgehenden Sonne hat Thorsten Oelrich in der Westruper Heide aufgenommen. Foto: Thorsten Oelrich
Damals machte der Ochtruper zusammen mit Andreas Oelrich eine Rundreise durch Island. Während sein jüngerer Cousin sein damals schon beachtliches Kameraequipment eingepackt hatte, beschränkte sich die fotografische Ausrüstung bei Thorsten Oelrich auf sein Smartphone. Zunächst fotografierte er selbst damit nur wenig.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7752803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker