Tannenbaumaktion
Kreative Transportideen für Christbäume

Ochtrup -

Auch mit coronabedingten Einschränkungen blicken die Landjugendlichen aus Ochtrup und Welbergen sowie die Mitglieder des Schützenvereins Langenhorst positiv auf die Tannenbaumaktion zurück. Am Samstag wurden die ausrangierten Weihnachtsbäume nicht, wie sonst, eingesammelt, sondern mussten an zentralen Platzen abgegeben werden.

Sonntag, 10.01.2021, 18:44 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 18:50 Uhr
Die ausrangierten Weihnachtsbäume wurden in diesem Jahr in Ochtrup nicht eingesammelt, sondern mussten an zentralen Sammelstellen abgegeben werden.
Die ausrangierten Weihnachtsbäume wurden in diesem Jahr in Ochtrup nicht eingesammelt, sondern mussten an zentralen Sammelstellen abgegeben werden. Foto: Rike Herbering

Dass die Töpferstädter kreative Zeitgenossen sind, bewiesen sie am Samstag bei der Tannenbaumaktion der KLJB Ochtrup, des Schützenvereins Langenhorst sowie der KLJB Welbergen. Einen Abholservice gab es in diesem Jahr coronabedingt nicht. Also galt es für die Bürger, ihre ausrangierten Weihnachtsbäume selbst zu den Sammelpunkten der drei Vereine zu bringen.

Dies sorgte nicht nur auf dem Schützenplatz in Welbergen für so manch skurrile Szene: „Teilweise haben uns die Leute ihren Baum per Bollerwagen oder Anhänger gebracht. Manche Kinder kamen auch mit einem Kettcar samt Tannenbaum“ erzählt Sophie Merselt schmunzelnd, die gemeinsam mit Hannah Merselt, Jenny Brinkschmidt und Maike Münstermann die Bäume der Dorfbewohner entgegennimmt.

Mitglieder der KLJB Ochtrup nahmen die ausrangierten Weihnachtsbäume auf dem Gelände der Firma Albers am Nienborger Damm entgegen.

Mitglieder der KLJB Ochtrup nahmen die ausrangierten Weihnachtsbäume auf dem Gelände der Firma Albers am Nienborger Damm entgegen. Foto: Rike Herbering

Auch in Langenhorst und im Bereich des Sammelpunktes Nienborger Damm wussten sich die Ochtruper beim Transport ihrer Christbäume zu helfen. So berichtet Kristin Scheipers von der KLJB Ochtrup von einem Töpferstädter, der seinen Drahtesel mit einem an den Gepäckträger gebundenen Seil kurzerhand tannenbaumtransportfähig machte.

Tannenbaumaktion 2021

Tannenbaumaktion 2021 Foto: Rike Herbering

„Wir stellen unseren Weihnachtsbaum jedes Jahr an die Straße. Das ist für uns schon Routine. Da war es klar, dass wir auch diesmal an der Aktion teilnehmen und unseren Baum zum Sammelpunkt bringen“, erzählt ein Ochtruper, der samt Bollerwagen, Tannenbaum und drei Kindern zu einem der insgesamt drei Sammelpunkte der KLJB Ochtrup gekommen ist.

In Welbergen nahmen die Mitglieder KLJB die ausrangierten Weihnachtsbäume auf dem Schützenplatz entgegen.

In Welbergen nahmen die Mitglieder KLJB die ausrangierten Weihnachtsbäume auf dem Schützenplatz entgegen. Foto: Rike Herbering

„Der Erlös aus den freiwilligen Spenden ist natürlich wieder für den guten Zweck“, betont Kristin Scheipers. Obwohl dieses Mal insgesamt nicht so viele Spenden wie im vergangenen Jahr zusammenkamen, sind die ehrenamtlichen Helfer froh, dass sie überhaupt die Möglichkeit hatten, Spenden für eine gute Sache zu sammeln. Alle Beteiligten hoffen aber nicht nur der Tradition wegen, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder in gewohnter Form stattfinden kann. Schließlich dürfen bei der Tannenbaumaktion der Spaß und das gesellige Miteinander nicht zu kurz kommen.

Mitglieder des Schützenvereins Langenhorst sammelten die ausrangierten Weihnachtsbäume in dem Ortsteil ein. Sammelstelle war der Parkplatz an der Hauptstraße.

Mitglieder des Schützenvereins Langenhorst sammelten die ausrangierten Weihnachtsbäume in dem Ortsteil ein. Sammelstelle war der Parkplatz an der Hauptstraße. Foto: Rike Herbering

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7759879?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker