Stadtwerke haben Elektromobilität im Fokus
Neue Anreize für „Stromer“

Ochtrup -

Die Ochtruper Stadtwerke bieten einen neuen Stromtarif speziell für das Aufladen von Elektrofahrzeugen an – und liefern weitere Anreize, auf ein E-Auto umzusteigen.

Samstag, 16.01.2021, 08:09 Uhr
Stellten den neuen Tarif für Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen vor (v.l.): Tobias Klingebiel (Abteilungsleiter Energiehandel und Vertrieb), Robert Ohlemüller (Betriebsleiter) und Sebastian Scho (Vorsitzender des Betriebsausschusses).
Stellten den neuen Tarif für Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen vor (v.l.): Tobias Klingebiel (Abteilungsleiter Energiehandel und Vertrieb), Robert Ohlemüller (Betriebsleiter) und Sebastian Scho (Vorsitzender des Betriebsausschusses). Foto: Anne Spill

Eine Kaufprämie, Steuervorteile, ein Zuschuss zur Ladestation: Wer in diesen Tagen auf ein Elektroauto umsteigen möchte, dem winken einige Fördermittel. Auch die Ochtruper Stadtwerke wollen dazu beitragen, das Fahren mit einem „Stromer“ attraktiver zu machen – unter anderem mit einem neuen Tarif.

„Auf das Thema Elektromobilität haben wir uns bereits frühzeitig eingestellt“, erklärte Betriebsleiter Robert Ohlemüller . Zusammen mit Sebastian Scho als Vorsitzendem des Betriebsausschusses und Tobias Klingebiel als Abteilungsleiter Energiehandel und Vertrieb stellte er den neuen „Lokalstrom mobil“ jetzt in einem Pressegespräch vor.

Den Tarif bieten die Stadtwerke Ochtrup seit Anfang dieses Jahres an. Sie wollen damit speziell E-Fahrzeug-Besitzer ansprechen, die ihren Wagen zu Hause aufladen. Das Besondere daran: Der Strom zum „Tanken“ ist günstiger zu haben – rund 2,4 Cent pro Kilowattstunde im Vergleich zu Graustrom und 3,4 Cent pro Kilowattstunde im Vergleich zu „normalem“ Grünstrom. Aber: Der Tarif gilt nur für die Ladevorgänge. „Dafür wird ein eigener Zähler installiert“, erläutert Tobias Klingebiel.

Hinzu kommen sogenannte Abschaltzeiten: Zwischen 10.45 und 12.45 Uhr sowie 17.45 und 19.45 Uhr fließt kein „Mobilstrom“. In diesen vier Stunden können E-Auto-Fahrer den Akku ihres Wagens also nicht mit frischer Energie befüllen. „Das sind die Spitzenlastzeiten des Stromnetzes“, erklärt Tobias Klingebiel. In vielen Haushalten laufen mittags und am frühen Abend Herd, Backofen, Waschmaschine, Trockner und Co. Dadurch, dass die E-Fahrzeug-Besitzer auf diese vier Stunden verzichten und das Netz nicht zusätzlich belasten, reduziert sich das Netzentgelt – und die Stadtwerke können den Ladestrom mit einem Preisvorteil anbieten.

„Das ist ein Produkt, das sowohl gefördert als auch gefordert wird“, fasst Robert Ohlemüller zusammen. Tatsächlich sei die Nachfrage durchaus groß, bestätigt auch Tobias Klingebiel. Um die 50 Anfragen hätten die Stadtwerke bereits zu diesem Thema erreicht – vielfach von Interessierten, die überlegen, in der Zukunft ein Elektrofahrzeug anzuschaffen.

Das könnte auch mit dem Zuschuss zur Installation einer privaten Ladesäule zusammenhängen: Denn wer eine staatliche Förderung bekommen möchte, muss nachweisen, dass aus seiner „Wallbox“ allein Ökostrom fließt – und das ist der „Lokalstrom mobil“ der Stadtwerke zu 100 Prozent. „Ein E-Auto mit Atomstrom zu betanken, macht ja auch gar keinen Sinn“, findet Robert Ohlemüller.

Apropos Ladesäule: Auch da wollen die Ochtruper Stadtwerke weitere Anreize schaffen. Wer eine leistungsfähigere 22-Kilowatt-Station zu Hause installieren lässt – um schneller oder mehrere Fahrzeuge zu laden – braucht keinen Baukostenzuschuss zahlen. Voraussetzung ist, dass er einem „Energiemanagement“ zustimmt, sprich: Er ist mit dem zeitlich eingeschränkten Betrieb der Ladesäule im Netzgebiet der Stadtwerke Ochtrup einverstanden.

Die meisten privaten Ladesäulen seien aber 11-Kilowatt-Anlagen, sagt Robert Ohlemüller. Diese seien übrigens anzeigepflichtig, ergänzt Tobias Klingebiel – und die 22-Kilowatt-Stationen sogar genehmigungspflichtig. Aktuell sind den Ochtruper Stadtwerken rund 30 Stromtankstellen in Eigenheimen bekannt. Tendenz steigend: „Da werden wir im Jahr 2021 einen großen Zuwachs verzeichnen“, ist sich Ohlemüller sicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7768154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker