Baum stürzt bei Sturm auf Freileitung
130 Haushalte im Außenbereich ohne Strom

Ochtrup -

Zahlreiche Menschen im Außenbereich von Langenhorst und Welbergen haben am Donnerstagmorgen verwundert mehrmals auf den Lichtschalter gedrückt, um dann festzustellen, dass der Strom ausgefallen war. Das lag an einem Baum, der auf eine Freileitung gestürzt war und damit 130 Haushalten den Stecker gezogen hat.

Donnerstag, 21.01.2021, 17:14 Uhr aktualisiert: 21.01.2021, 17:24 Uhr
Ein Baum ist auf eine Freileitung gestürzt und hat damit die Stromversorgung unterbrochen.
Ein Baum ist auf eine Freileitung gestürzt und hat damit die Stromversorgung unterbrochen. Foto: Alex Piccin

In den frühen Morgenstunden ist ein großer Baum auf eine 10 000-Volt-Freileitung gestürzt, die die Außenbereiche in Langen­horst und Welbergen mit Strom versorgt. Dies hatte für 130 Haushalte eine Unterbrechung der Elektrizitätsversorgung zur Folge, erklärt Herbert Bätker , Leiter technische Versorgung der Stadtwerke, auf Anfrage dieser Zeitung.

Gegen 5.35 Uhr wurde der Versorger alarmiert. Es habe etwas gedauert, ehe die Störstelle eingegrenzt und die Freileitung in der Dunkelheit kontrolliert werden konnte. „Ab circa 6.10 Uhr bis 7 Uhr haben wir die Kunden wieder in Etappen mit Strom versorgt“, sagt Bätker. Dann folgten bis 7.40 Uhr die letzten sieben Haushalte sowie zwei Trafostationen, um anschließend das Holz in Eigenregie zu beseitigen. „Es musste nicht die Feuerwehr ausrücken. Dafür sind wir ausgerüstet“, so Bätker.

Am frühen Nachmittag stellte sich heraus, dass im Zuge des Ausfalls am Morgen ein Bauteil offenbar Schaden genommen hatte. Dies hatte unter anderem die Unterbrechung der Stromzufuhr der Haushalte am Bökerhook zur Folge. Die Stadtwerke versorgten sie mit Notstrom, bis der Fehler behoben war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7777824?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker