Erinnerungen an 2005 und 1978/79
Rückblick: Als der Schnee zum Chaos führte

Hamburg/Ochtrup -

Extreme Winterwetterlagen gab es in Deutschland mehrfach. 2005 lösten Schneefall und Sturm im Münsterland ein Chaos aus, als sich Eispanzer um Stromleitungen legten und Masten zusammenbrachen. Folge: Tagelanger Stromausfall. An der Jahreswende 1978/79 legten Sturm und Schneewehen das Leben in Norddeutschland weitgehend lahm. Von Johannes Loy
Freitag, 05.02.2021, 20:15 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.02.2021, 20:15 Uhr
Beim Schneechaos 2005 im Münsterland brachen Strommasten wie Streichhölzer.
Beim Schneechaos 2005 im Münsterland brachen Strommasten wie Streichhölzer.
Die Erinnerungen an Extremwetterlagen, wie sie auch an diesem Wochenende drohen, sind noch gegenwärtig: Als Ende November 2005 der Schnee in dicken, schweren Flocken fiel, sich Eispanzer um Stromleitungen legten und dann zwischen Steinfurt und Ochtrup die Strommasten brachen und wie Dominosteine umfielen, rückte das Münsterland plötzlich bundesweit in die Schlagzeilen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7802729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker