Integrationsarbeit läuft auch im Lockdown
Kein Stillstand bei Miteinander

Ochtrup -

„Es wird niemand im Regen stehen gelassen“: Der Verein Miteinander kümmert sich auch im Lockdown um die Anliegen von ausländischen Mitbürgern und Geflüchteten – nur anders als vor der Pandemie. Von Alex Piccin
Montag, 22.02.2021, 05:56 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.02.2021, 05:56 Uhr
Der Verein Miteinander betreut auch im Lockdown seine beiden Kindergruppen - gebastelt wird allerdings zu Hause.
Der Verein Miteinander betreut auch im Lockdown seine beiden Kindergruppen - gebastelt wird allerdings zu Hause. Foto: Frank Löpenhaus
Die Angebote des Vereins Miteinander sind vielfältig. Damit das auch im coronabedingten Lockdown so ist, haben sich die Verantwortlichen einiges einfallen lassen, wie sie den Hilfesuchenden und ihren Familien zur Seite stehen können. Eigentlich steht die Beratungsstelle an der Piusstraße an drei Tagen die Woche offen. „Eigentlich“ bedeutet in diesem Fall: außerhalb der Coronazeit. Aktuell findet die direkte Beratung unter Beachtung der gültigen Schutzauflagen nur nach Termin statt. „Wir versuchen aber auch, sofern es möglich ist, telefonisch oder mittels Videoanruf zu unterstützen, etwa beim Ausfüllen von Anträgen“, beschreibt Annemarie Möhring das Vorgehen der Beratungsstelle im Lockdown. Sie und Corinna Rüschoff kümmern sich als Sozialpädagoginnen zusammen mit der Verwaltungskraft Ulla Sanetra um die Anliegen der ausländischen Mitbürger und Geflüchteten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7830670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7830670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker