Reger Zulauf auf der Skateranlage
Maskenpflicht gilt weiterhin

Ochtrup -

Seit Montag ist die Skateranlage zwischen Schützenstraße und Laurenzstraße wieder freigegeben. Unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen, wohlgemerkt. Jedoch halten sich die Jugendlichen offenbar nicht immer daran.

Dienstag, 23.02.2021, 17:50 Uhr
Der Skatepark ist derzeit gut von Jugendlichen besucht – allerdings meist ohne Maske, wie ein besorgter Leser anmerkt.
Der Skatepark ist derzeit gut von Jugendlichen besucht – allerdings meist ohne Maske, wie ein besorgter Leser anmerkt. Foto: Fahlbusch

Kinder und Jugendliche nutzen aktuell das milde Wetter, um auf der seit Montag wieder geöffneten Skateranlage einige Runden zu drehen. Soweit ist nichts dagegen einzuwenden, außer dass sie sich nicht immer an die Maskenpflicht halten. Ein besorgter Leser meldete dies jetzt dem Ordnungsamt und der Redaktion.

Er verstehe es nicht, dass er ein Bußgeld riskiere, wenn er zwei Nachbarn zu sich nach Hause einlade, 20 bis 30 Jugendliche aber ohne Maske unterwegs sein dürfen. „Dabei fühle ich mich mit fast 80 Jahren nicht wohl.“ Montag und Dienstag habe er diese Ansammlung dort beobachtet. Auch am Wochenende war die Anlage nach Redaktionsinformationen gut besucht.

Darauf angesprochen versicherte Manfred Wiggenhorn vom Ordnungsamt, dass die Behörde regelmäßig kontrolliere: „Wir können aber nicht alle zehn Minuten dort sein.“ Statt Bußgelder zu verteilen, werde mit den Kindern gesprochen. Wiggenhorn hofft auch auf Unterstützung der Eltern. Die Stadt prüft die Option, Hinweisschilder aufzustellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7834667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker