Städtische Pflanzaktion im Frühjahr
Insektenfreundlichkeit im Fokus

Ochtrup -

Mitarbeiter des Baubetriebshofes sind derzeit mit dem Pflanzen beschäftigt. Rund 150 Bäume und über 2500 Stauden finden einen neuen Platz in der Töpferstadt. Dazu geben die Mitarbeiter gerne einmal Tipps für Hobbygärtner. Aber es gibt auch etwas, was die Stadtangestellten sehr ärgert. Von Alex Piccin
Dienstag, 30.03.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.03.2021, 07:00 Uhr
Geselle Noah von der Heiden setzt im sogenannten Ausbildungsgarten orientalischen Mohn ein.
Geselle Noah von der Heiden setzt im sogenannten Ausbildungsgarten orientalischen Mohn ein. Foto: Alex Piccin
Die Pflanzarbeiten des Baubetriebshofs neigen sich mit Beginn des Frühlings langsam dem Ende entgegen. Rund 2500 Stauden setzen die Mitarbeiter aktuell ein, hauptsächlich jene der blühenden Sorte. Dann ist die Pflanzsaison abgeschlossen. Etwa 130 Hochstämme und rund 2000 bodendeckende Gehölze werden zwischen November und April gepflanzt. Dazu kommen zusätzlich 5000 Blumenzwiebeln und Knollen als Frühblüher, die im vergangenen Herbst ihren Weg in die Erde gefunden haben. Vorbildcharakter Der Fokus bei den Stauden liegt auf insektenfreundlichen Pflanzen, die lange blühen, erklärt Franz Laurenz, stellvertretender Baubetriebshofsleiter.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7892087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Nachrichten-Ticker