Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Hase und Kaninchen getötet

Am Samstag meldeten Zeugen in Gellendorf einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Die Polizei prüft den Sachverhalt und bezieht dabei auch eine Jagdwilderei mit ein. Zeugen hatten gegen 14.30 Uhr in einem Waldstück am Merschkenheideweg ein Kaninchen und einen getöteten Hasen gefunden.

Donnerstag, 08.12.2016, 16:12 Uhr

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz : Hase und Kaninchen getötet
Der Polizei wurde ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gemeldet: Ein Hase und ein Kaninchen wurden getötet. Foto: dpa / Symbolbild

Beide Tiere waren an einem Baum befestigt worden. Es handelte sich offensichtlich um freilebende Tiere. Es konnte nicht unmittelbar festgestellt werden, wie sie getötet wurden.

Zeugen konnten zudem mitteilen, dass die beiden Tiere am Samstag zwischen 10.00 Uhr und 14.30 Uhr dorthin gebracht worden sein müssen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Es handelt sich um das Waldstück, das sich etwa 300 Meter entfernt von der Elter Straße, in Höhe des Neubaugebietes Gartenstadt Gellendorf, befindet. Es liegt auf der linken Seite des Merschkensheideweg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4487316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F829655%2F4852262%2F4852263%2F
Nachrichten-Ticker