Zweiter Verhandlungstag im Messerstecherprozess
Wer hat bei der Attacke das Messer geführt?

Rheine -

Eine Gruppe junger Afghanen hatte Mitte Juli vor einer Diskothek in Rheine zwei Marokkaner attackiert und einen der beiden durch Messerstiche in den Rücken lebensgefährlich verletzte. Jetzt hat der Hauptangeklagte immerhin eine Sache zugegeben. Von Hanno Ewald
Freitag, 31.01.2020, 17:31 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.01.2020, 17:31 Uhr
Zweiter Verhandlungstag im Messerstecherprozess: Wer hat bei der Attacke das Messer geführt?
Am Landgericht Münster hat der Prozess gegen fünf Afghanen begonnen, die im Sommer zwei Marokkaner vor einer Disko in Rheine attackiert und schwer verletzt hatten. Foto: Matthias Schrief
Im Prozess um eine beinahe tödliche Messerstecherei im Sommer in der Kolpingstraße [WN+] hat der Hauptangeklagte und mutmaßliche Haupttäter am zweiten Verhandlungstag sich dahingehend eingelassen, an der handfesten Auseinandersetzung mit zwei Marokanern beteiligt gewesen zu sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7230609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F829655%2F
Nachrichten-Ticker