Smart City
Rheine will Hightech gegen Falschparker nutzen

Rheine -

Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann möchte die Stadt lebenswerter und grüner machen. Wesentlicher Baustein dazu ist das Funknetz. Es bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Techniken. Zum Beispiel könnte man Falschparker über Sensoren in Echtzeit kontrollieren. Von Matthias Schrief
Freitag, 07.02.2020, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.02.2020, 10:00 Uhr
Smart City: Rheine will Hightech gegen Falschparker nutzen
Diese Geräte stehen für die Zukunft: Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann (links) und RheiNet-Geschäftsführer Manfred Ventker zeigen ein LoRaWan-Gateway. Foto: Matthias Schrief
In der „Smart City“, der intelligenten Stadt, werden Informationen aus den Bereichen Energie, Mobilität, Stadtplanung, Verwaltung und Kommunikation so miteinander vernetzt, dass sich die Lebensqualität für die Bewohner steigert. Gleichzeitig profitiert die Nachhaltigkeit der Stadt, sie wird lebenswerter und grüner.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7244282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F829655%2F
Nachrichten-Ticker