Mi., 26.04.2017

Saerbeck Messdiener putzen Fahrräder

saerbeck - Saerbecker Fahrräder sollen wieder strahlen. Dazu veranstaltet die Messdienerleiterrunde am Samstag eine Fahrradputzaktion. Von 13 bis 17 Uhr sind Fahrradbesitzer zum Pfarrheim eingeladen. Dort gibt es Waffeln, während die Messdienerleiter die Fahrräder putzen. Ein gut gereinigtes Fahrrad gibt es bereits für fünf Euro.

Mi., 26.04.2017

Saerbeck Praktikantin darf in Berlin weiterlernen

Maren Dömer absolviert ein Praktikum im Büro der CDU-Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek.

saerbeck - Ein Praktikum soll Einblicke in die Berufswelt ermöglichen. Aber was tun, wenn man sich für Politikwissenschaft interessiert? Maren Dömer wusste es und bewarb sich im Büro der CDU-Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek in Ibbenbüren für ein Praktikum.


Mi., 26.04.2017

Bürgerstiftung unterstützt ehrenamtliches Angebot im MGH Energieschub für den roten Renner

Die Saerbecker Bürgerstiftung unterstützt die Anlaufstelle für Senioren. Im Bild (v.l.): Seniorenberaterin Maria Werner mit der begehrten Saerbecker Vorsorgemappe, Harald Schütz von der Bürgerstiftung und Brigitte Wolff-Vorndieck.

Saerbeck - Mit 1000 Euro unterstützt die Saerbecker Bürgerstiftung Mehrgenerationenhaus „Altes Rathaus“ das noch neue ehrenamtliche Angebot im Mehrgenerationenhaus, kurz MGH.


Di., 25.04.2017

Martin Sammler tauscht für ein Semester den Hörsaal mit einem Schreibtisch im Saerbecker Rathaus „P 8“: Mit der Lizenz zum Lernen

„P 8“ Martin Sammler hat erste eigene Einblicke gewonnen und ist von den Projekten mehr als beeindruckt – vor allem vom Geist, der sie möglich gemacht hat.

Saerbeck - In der nicht ganz ernst gemeinten Nummerierung der Klimakommune-Praktikanten trägt er die laufende Nummer „P 8“: Martin Sammler, Student an der FH in Burgsteinfurt kommt mit der Buchstaben-Ziffern-Kombination klar, so wie seine Vorgänger, die im Rathaus ihre praktischen Erfahrungen im Rahmen der Projekte der Klimakommune gesammelt haben – schließlich erfährt er jeden Tag


Di., 27.12.2016

Dokumenten-Funde: Drohte 1934 die Eingemeindung? Am „Schwarzen Donnerstag“ vorbei

Wilhelm Cherouny, von 1921 bis 1935 Amtmann in Saerbeck. Hat er damals den Plänen zur Auflösung Saerbecks und Eingemeindung in Greven zugestimmt?.

Saerbeck/Greven - Es hätte vielleicht ein „schwarzer Donnerstag“ werden könnte, als sich im Herbst 1934 Amtsträger im Grevener Rathaus zusammensetzten und berieten, ob das Amt Saerbeck aufgelöst und Greven zugeschlagen werden sollte. Das legen Aufzeichnungen nahe, die Hans-Dieter Bez vom Heimatverein Greven gefunden hat. Von Hans Lüttmann, Hans-Dieter Bez


3201 - 3206 von 3206 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.