Dialog mit Muslimen
Dialog mit Muslimen

Mittwoch, 05.10.2011, 18:10 Uhr

Saerbeck - „ Islamisten zünden Bombe in Mogadischu “ hieß es am Mittwoch in einem Zeitungstitel. Aber haben diese „Islamisten“ und die Gewalt in der Hauptstadt des afrikanischen Somalia eigentlich etwas mit dem Islam , der zweitgrößten Weltreligion und einem großen Kulturraum, zu tun? Begriffe wie „Ehrenmord“, Kopftuch, Islamisierung oder „Heiliger Krieg“ finden sich immer wieder im Zusammenhang mit dem Islam, seitdem er in den vergangenen Jahren zunehmend ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt ist. „Hat sich der Islam verändert oder dessen Wahrnehmung“, fragt das katholische Bildungswerk (KBW) der St.-Georg-Gemeinde.

Um dieser und weiteren Fragen auf den Grund zu gehen, lädt das KBW zu einem Vortragsabend unter dem Titel „Den Islam verstehen - Christen und Muslime im Dialog“ ein.

Er beginnt am Mittwoch, 12. Oktober, um 20 Uhr im Pfarrheim St. Georg, Am Kirchplatz 3. Referent ist Dr. Ludger Kaulig , der Islambeauftragte des Bistums Münster.

Das Thema plant das KBW-Team bereits seit dem vergangenen Jahr. „Der Islam ist schwer fassbar, da gibt es eine ganz große Spannbreite vom Begriff Hassprediger bis zum Tag der offenen Moschee“, beschreibt Werner Heckmann, Pastoralreferent in St. Georg, eine Motivation für diesen Themenabend. „Je mehr Informationen man hat, desto weniger Vorurteile hat man“, sagt Monika Benning vom KBW-Team, und „sobald man die Menschen als Menschen kennen gelernt hat, fallen viele Vorurteile“. Mit pauschalen Urteilen, da sind sich die beiden mit ihrer KBW-Kollegin Anni Book einig, sollte man vorsichtig sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/50022?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F701598%2F701614%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker