Staatsanwaltschaft ermittelt
Verdacht der Untreue

Saerbeck -

Reinhard Gilhaus (51), langjähriger Geschäftsführer der Raiffeisen-Genossenschaft in Saerbeck, ist von seinen Aufgaben freigestellt worden. Hintergrund sind offenbar Unregelmäßigkeiten, die bei einer routinemäßig durchführten Innenrevision entdeckt wurden, wie ein Sprecher der Raiffeisen-Genossenschaft den WN sagte.

Freitag, 18.01.2013, 00:01 Uhr

Reinhard Gilhaus (51), langjähriger Geschäftsführer der Raiffeisen-Genossenschaft in Saerbeck, ist von seinen Aufgaben freigestellt worden. Hintergrund sind offenbar Unregelmäßigkeiten, die bei einer routinemäßig durchführten Innenrevision entdeckt wurden, wie ein Sprecher der Raiffeisen-Genossenschaft den WN sagte. Am Dienstag erreichten die Staatsanwaltschaft Münster Akten der Polizei. „Es steht der Verdacht der Untreue im Raum. Das prüfen wir“, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck.

Etwaige Gerüchte, dass der Vorfall etwas mit den beiden anstehenden Projekten der Raiffeisen zu tun hätte – der Verlegung des Grünmarkts sowie des Agrarbereichs – räumte gestern Dr. Christian Degenhardt vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbund aus. Daran sei, genau wie an dem Gerücht, der bereits am 11. Januar beurlaubte Gilhaus sitze in Untersuchungshaft, nichts dran: „Das ist Quatsch.“

Vielmehr gehe es bei der aktuellen Entwicklung um nicht mit dem Vorstand abgestimmte Termingeschäfte. Ein- und Verkäufe von Rohstoffen der Mischfutterproduktion seien so wie vorgenommen nicht vereinbart gewesen. Für Gilhaus, selber hauptamtliches Vorstandstandsmitglied der Raiffeisen-Genossenschaft in Saerbeck, unterstütze derzeit ein Vertreter die Raiffeisen in Saerbeck. „Das Tagesgeschäft ist daher nicht von der Entwicklung beeinflusst“, so Degenhardt. Die Mitglieder waren bereits am Mittwoch postalisch über den Vorgang benachrichtigt worden.

Gentechnik_Gilhau

Geschäftsführer Reinhard Gilhaus ist bereits vor einer Woche beurlaubt worden.

Reinhard Gilhaus, aktueller Schützenkönig in Westladbergen, war am Donnerstag für unsere Zeitung nicht zu erreichen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1428538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F1785583%2F1785641%2F
Wenn Tische zu Tanzflächen werden
37. Auflage von „Altstadt live“: Wenn Tische zu Tanzflächen werden
Nachrichten-Ticker