Kita Emilia feiert
Ein Nest wird zehn Jahre alt

Saerbeck -

Vor elf Jahren wurde die Kita Emilia gegründet, vor zehn Jahren der Neubau am Imkerweg eingeweiht. Grund genug, jetzt kräftig zu feiern.

Sonntag, 09.06.2013, 19:06 Uhr

Im Sommer des Jahres 2002 waren die Anmeldezahlen in Saerbeck für die Kindergärten so hoch, dass eilig eine neue Einrichtung her musste. Die Kindertagesstätte, die später Emilia getauft wurde, startete als Provisorium im Alten Rathaus. „Aus dieser Zeit wissen wir: Es kommt gar nicht so sehr auf das Gebäude an“, erinnerte sich am Freitag Alexandra Vos , damals wie bis zur vergangenen Woche Leiterin der Einrichtung. Nichtsdestotrotz feierten Kinder, Eltern, Erzieherinnen und viele andere jetzt einen Tag lang das Zehnjährige des Einzugs in den Neubau am Imkerweg im Sommer 2003.

„Niemand lernt fliegen ohne ein Nest“, das ist der Wahlspruch der Kita Emilia, den die Pfarrer Rainer Schröder von der evangelischen und Peter Ceglarek von der Katholischen Gemeinde im ökumenischen Gottesdienst aufgriffen. Ein Vogelnest hatte Schröder mitgebracht mit einer leeren Eierschale. Das Küken sei in seinem Nest, bis es eines Tages zu fliegen beginne, erzählte der Pfarrer dazu den Zaunkönigen, Uhus, Eulen und Bussarden, wie die zurzeit 45 Emilia-Kinder nach ihren Altersgruppen heißen. Auch ihr Kindergarten sei so ein Nest für kleine Menschen, in dem auf sie aufgepasst, sich um sie gekümmert werde, wo sie immer selbstständiger würden. „Das ist ein bisschen wie fliegen“, meine Schröder. „Wie schön ist unser Vogelnest, wir feiern heut‘ Geburtstagsfest“, sang der Chor aus Erzieherinnen und Kinder dazu.

Während des Jubiläumsempfangs stellte Emilia-Leiterin Alexandra Vos das Konzept der Reggio-Pädagogik heraus, an dem sich die Einrichtungen der evangelischen Jugendhilfe Münsterland orientieren. Dabei arbeiten Erzieherinnen mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen der Kinder, unterstützen deren eigene Ausdrucksformen, ihre Wissbegierde und ihren Forscherdrang. Dieser Ansatz stammt aus der italienischen Stadt Reggio Emilia. Vos beschrieb ihren Kindergarten zudem als „Nest im Netzwerk“ unter anderem als Teil des Familienzentrums in Saer­beck. Mit den Kindertagesstätten Sonnenschein und Kaleidoskop und der Offenen Ganztagsgrundschule betreibt die evangelische Jugendhilfe zudem drei weitere Einrichtungen für Kinder in Saerbeck.

„Es war richtig und vorausschauend, diesen Kindergarten zu bauen“, sagte Bürgermeister Wilfried Roos und sah den Bedarf für weitere Jahrzehnte gegeben. Als Gastgeschenk lieferte er einen großen Eisgutschein ab. Andre Dolle, Leiter der Sparkassen-Filiale, übergab einen Scheck über 1000 Euro. Alfred Riese bescheinigte für den Elternbeirat dem Kita-Team „gut gemacht in den ersten zehn Jahren – weiter so“. Die Elternschaft spendierte der Kita einen Fotodrucker für die pädagogische Arbeit mit Bildern.

Am Nachmittag feierten Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Gäste das Jubiläum bei einem Tag der offenen Tür mit einem bunten Programm.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1706786?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F1785583%2F1820045%2F
Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Finale von Kika-Sendung: Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Nachrichten-Ticker