Proben für das Theaterprojekt: Erste Szenen nehmen Gestalt an
„Was bedeutet Heimat für dich?“

Saerbeck -

Was ist dein Wind unter den Flügeln? Wo steht dein Nest? Wann hast du deinen ersten Höhenflug gehabt? Was ist dein Käfig? Wer hat den Schlüssel dazu? Diese Fragen wurden schreibend und mit den Mitteln des Bewegungstheaters erforscht. So wurde gerade das Fliegen, alleine oder im Schwarm, fangen und befreien in schauspielerische Bewegung umgesetzt.

Montag, 15.09.2014, 19:09 Uhr

„Wir hatten einen wunderbar effektiven dritten Probentag“, resümiert Lea Bullerjahn vom Fortgang des Theaterprojekts „Heimat“. Mit den Volksliedern „Wenn ich ein Vöglein wär“ und „Kommt ein Vogel geflogen“ stimmten sich die Teilnehmer auf das Thema der diesmaligen Probe ein: Aus der Ferne in die Heimat, aus der Heimat in die Ferne.

Nach der Pause wurde an ersten konkreten Einzelszenen für die Aufführung geübt, während eine Gruppe für Interviews mit Passanten unterwegs war. „Was bedeutet Heimat für dich? Was bedeuten dein Elternhaus und Saerbeck für dich? Und warum?“, wollten sie es ganz genau wissen.

Nach den Proben trafen sich die Theaterpädagoginnen Lea Bullerjahn und Judith Suermann mit Josef Berkemeier als Vertreter des Heimatvereins. Dieser hatte sich bereits überlegt, wie sich der Verein in das Projekt einbringen kann: da ist einmal das Fachwissen als Saerbecker Heimatverein mit plattdeutschem Gesprächskreis und da ist auch das Interesse, sich produktiv mit einer Präsentation einzubringen.

Das Saerbecker Mehrgenerationenhaus wurde unter allen Antragstellern aus ganz NRW von Kubia – Kultur und Bildung im Alter – ausgewählt, dieses generationenverbindende Theaterprojekt durchzuführen. Auch das Landesjugendamt ist als Förderer beteiligt, so dass allen Saerbeckern eine kostenlose Teilnahme an diesem einmaligen Unterfangen ermöglicht wird.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag. Die Aufführungen finden am Samstag, 18., und Sonntag, 19. Oktober, statt, das Theater wird jeweils etwa eine Stunde dauern. Die Karten kosten drei Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder, sie sind im MGH und bei Buch & mehr erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2743810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F2591254%2F4852147%2F
Besorgniserregende Entwicklung: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker