Am Herd mit Carmen Koch
Die Königin der Küche

Saerbeck -

Mittags naschen Spanier einige Tapas, die die Touristen verschmäht haben. Abends vertilgen sie in rauen Mengen Brot, Oliven, Aioli, Serrrano-Schinken, Fleisch, Gemüse, Patatas fritas, Paella, Tortilla, Käse, viel Eis oder Mandelkuchen oder viel Mandelkuchen mit Eis. Das alles wird mit literweise Vino tinto heruntergespült. Soweit die Klischees. Carmen Koch weiß das natürlich besser und schwärmt von der Vielseitigkeit der spanischen Küche, die offenbar so viel zu bieten hat, dass sie ihren Lieben in Saerbeck nur selten Eintöpfe, Würstchen und Kartoffelsalat auf den Tisch stellt.

Mittwoch, 05.11.2014, 20:11 Uhr

Beste Zutaten,  Originalrezepte und das passende Küchengeschirr braucht Carmen Koch für ihre Küchenkunst, die sie in der VHS gerne auch in Kombination mit Sprachkursen weitergibt.
Beste Zutaten,  Originalrezepte und das passende Küchengeschirr braucht Carmen Koch für ihre Küchenkunst, die sie in der VHS gerne auch in Kombination mit Sprachkursen weitergibt. Foto: Hans Lüttmann

Ein bisschen lachen muss Carmen Koch ja schon, als sie ihre Küchenschürze anzieht, das Mitbringsel einer Freundin, auf das der Name „Carmen“ und in geschwungenen Buchstaben darunter die schöne Auszeichnung gestickt ist: „La reina de la cocina“ – die Königin der Küche. Und vielleicht ist die Wahl-Saerbeckerin und gebürtige Spanierin das ja auch wirklich, würde sie sonst so gerne gefragt, ob sie ihr Wissen nicht weitergeben wolle? Das tut sie, gerne sogar, stellt aber eine Bedingung: „Wer Spanisch kocht, der sollte auch Spanisch sprechen.“

Überhaupt: Spanien , der Deutschen liebstes Urlaubsland. Das Jahr für Jahr Abermillionen Deutsche besuchen und eigentlich wissen müssten, wie viel Liebe, Kunst und Vielfalt in der spanischen Küche steckt. Stattdessen verzapfen sie immer solchen Unfug: „Mittags naschen Spanier einige Tapas , die die Touristen verschmäht haben. Abends vertilgen sie in rauen Mengen Brot, Oliven, Aioli, Serrrano-Schinken, Fleisch, Gemüse, Patatas fritas, Paella, Tortilla, Käse, viel Eis oder Mandelkuchen oder viel Mandelkuchen mit Eis. Das alles wird mit literweise Vino tinto heruntergespült.“

Carmen Koch weiß das natürlich besser und schwärmt von der Vielseitigkeit der spanischen Küche, die offenbar so viel zu bieten hat, dass sie ihren Lieben in Saerbeck nur selten Eintöpfe, Würstchen und Kartoffelsalat auf den Tisch stellt. Und den Teilnehmern ihres Kurses „La buena cocina española – Spanisch sprechen und genießen“ schon mal gar nicht; „die wollen Spanisch mit allen Sinnen lernen“, sagt Carmen Koch, „und das kann man beim Kochen ganz besonders gut.“ Durch die wechselvolle Geschichte Spaniens wurde die Küche von verschiedenen Kulturen beeinflusst und beinhaltet eine Fülle verschiedener Zutaten und typischer Gerichte. „Da trifft sich alles“, sagt Carmen Koch, die sich freut, heutzutage auch im oft kalten Münsterland die meisten Zutaten zu bekommen, die sie für ihre Gerichte braucht. „Schön wäre natürlich mehr frischer Fisch, aber da muss ich eben öfter mal zu Tiefgefrorenem greifen.“

Seit 15 Jahren lebt Carmen Koch in Saerbeck, wo sie auch schon Ferienspaßkindern Lust auf spanische Spezialitäten gemacht hat. Außerdem wird sie hin und wieder für besondere Events vom Emsdettener Küchenstudio „Kochfinessen“ angefragt. Und einen Wunsch hat sie auch noch: Einen Spanisch-Sprach-und-Kochkurs in ihrer Heimat geben, reisen, urlauben, lernen und genießen. Sie wüsste da auch schon eine Finca, aber davon erzählt sie dann beim nächsten Mal.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2855386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F2591254%2F4852145%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker