Peer Christian Stuwe stellt seine Künstler-Tische bei Ottenjann in Greven aus
Eisen-Kunst mit Wohnwert

Saerbeck -

Peer Christian Stuwe baut neuerdings auch Möbel, Tische, um es präziser zu sagen; Eisentische. Sie sind sowohl Skulpturen als auch Möbel – und wenn feuchte Tücher ins Spiel kommen, kann man sie sogar an die Wand hängen . . .

Mittwoch, 03.12.2014, 19:12 Uhr

Es sind Einzelstücke, handsignierte Originale, Skulpturen und Wohnobjekte zugleich: Die Tische des Saerbecker Künstlers Peer Christian Stuwe sind eben ganz besondere Möbel . Sie verbinden Stahl und Glas zu eleganten Gesamtwerken für den Wohnraum.

Als Grundmaterial nimmt Peer Christian Stuwe Reststücke aus der Metallverarbeitung und schweißt sie zu Skulpturen zusammen. Die so entstehenden Künstler-Tische geben dem eigentlich schon entsorgten Metall einen neuen, eigenen ästhetischen Wert.

Einige der Eisenteile legt Stuwe vor dem Schweißen in feuchte Tücher; so entstehen nach dem Auswickeln Bilder, sozusagen authentische Fingerabdrücke: So ergibt sich das Bild an der Wand passend zum Tisch im Raum.

Wem das zu abstrakt klingt, der hat die Gelegenheit, sich am übernächsten Samstag, 13. Dezember, die Künstler-Tische anzusehen und sich mit dem Künstler wortwörtlich an den Tisch zu setzen und sich erklären zu lassen, was es mit dieser neuen Spielart der Stuwe-Kunst auf sich hat. Zu sehen und zu kaufen sind die Tische im Möbelhaus Ottenjann an der Saerbecker Straße in Greven . Von 11 bis 14 Uhr wird Peer Christian Stuwe an dem Samstag für Fragen zur Verfügung stehen. Die Ausstellung selber ist noch bis zum Jahresende im Möbelhaus Ottenjann zu sehen. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2919278?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F2591254%2F4852144%2F
Besser an der Mensa parken
Rund um das Universitätsklinikum ist es alles andere als einfach, einen Parkplatz zu finden. Mehr als 10 000 Beschäftigte und Tausende Besucher steuern dass UKM täglich an.
Nachrichten-Ticker