Langschläfer-Familiengottesdienst in St. Georg
Was sucht das Bett vor dem Altar?

Saerbeck -

Erstmal sonntags richtig ausschlafen und dann in die Kirche: Das ist das Angebot des Familiengottesdienstkreises, wenn er für Sonntag zu 11 Uhr in die St.-Georg-Kirche einlädt.

Freitag, 26.08.2016, 10:08 Uhr

Der Wecker kann am Sonntag ruhig etwas später klingeln, der Gottesdienst für Langschläfer beginnt erst um 11 Uhr.
Der Wecker kann am Sonntag ruhig etwas später klingeln, der Gottesdienst für Langschläfer beginnt erst um 11 Uhr. Foto: Alfred Riese

Ein Bett nicht im viel besungenen Kornfeld, sondern direkt vor dem Altar – ist der Pastor plötzlich müde? Keineswegs. Die Liege mit Kissen ist eine Requisite für den „Familiengottesdienst für Langschläfer“, der am Sonntag, 28. August, um 11 Uhr in der St.-Georg-Pfarrkirche beginnt. Dafür probten jetzt Mitglieder des Familiengottesdienstkreises . „Jakob, der Träumer“ ist der Titel des Gottesdienstes. Was genau passiert, verrät der Vorbereitungskreis vorher nicht.

Mit dem zusätzlichen 11-Uhr-Termin am ersten Sonntag nach den Sommerferien wendet sich der Kreis besonders an Familien. Wegen der personellen Situation in der Gemeinde wurde nämlich die bekannte Ferien-Gottesdienstregelung mit nur einer Sonntagsmesse um 9 Uhr bis einschließlich 18. September verlängert.

Der Langschläfer-Familiengottesdienst folgt dann um 11 Uhr - eine Stunde früher, das erschien denn doch zu früh. Wer am Sonntag im Familienchor mitsingen mag, sollte zum Einsingen um 10 Uhr in der Kirche sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4257116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F4852118%2F4852123%2F
Nachrichten-Ticker