Exerzitien in der Fastenzeit
Im Alltag Gott begegnen

Saerbeck -

Mit Exerzitien im Alltag bietet die St.-Georg-Pfarrgemeinde eine besondere Form der Vorbereitung auf das Osterfest und lädt ökumenisch zu dieser zeitunaufwendigen Form zu ein.

Montag, 27.02.2017, 15:02 Uhr

Sie laden ein zu Exerzitien im Alltag: Kaplan Rahmesh Chopperapu, Günther Reelfs, Herbert Neise, Erika Stotz-Breidenbach, Sarah Ortmeier und Pfarrer Peter Ceglarek.
Sie laden ein zu Exerzitien im Alltag: Kaplan Rahmesh Chopperapu, Günther Reelfs, Herbert Neise, Erika Stotz-Breidenbach, Sarah Ortmeier und Pfarrer Peter Ceglarek. Foto: grü

Exerzitien im Alltag? „Das ist ein ganz neues Format für Saerbeck “, erklärt Pfarrer Peter Ceglarek . „Exerzitien im Alltag sind ein besonderes ökumenisches Angebot der Saerbecker Kirchengemeinden im Gedenkjahr der Reformation, das viele Menschen zusammenbringen soll“, ergänzen Herbert Neise, Erika Stotz-Breidenbach , Sarah Ortmeier, Kaplan Ramesh Chopperapu, Klara Leiting und Günther Reelfs vom Vorbereitungsteam beider Saerbecker Kirchengemeinden. „Gratis – der Gnade Gottes begegnen“ ist der geistliche Übungsweg überschrieben, der einlädt, die Fastenwochen bewusst als persönliche Vorbereitungszeit auf das Osterfest zu gestalten.

In Exerzitien machen sich Menschen auf den Weg, Spuren von Gottes Wirken in ihrem Leben und in ihrem Alltag zu entdecken. Sie schärfen ihre Sinne, um achtsam wahrzunehmen, wann, wo und auf welche Weise sie Gott in ihrem Alltag begegnen. Am Anfang steht oft das Suchen, eine Sehnsucht nach mehr Tiefe im Leben, nach mehr Spiritualität. Wachsen kann daraus eine intensive Beziehung zu Gott, die ihn immer mehr bei den Menschen ankommen lässt.

„Wie das gelingen kann, zeigen die Exerzitien im Alltag“, so Pfarrer Peter Ceglarek. Was heißt das ganz praktisch? „Wer sich auf den Weg machen möchte, geht mit Texten, Bildern und Anleitungen aus einem kleinen Ringbuch jeden Tag etwa eine halbe Stunde in die Stille. Immer donnerstags treffen sich alle Teilnehmer um 18 Uhr im Pfarrheim, beginnend am Donnerstag, 2. März. Wir wollen so gemeinsam die jeweilige Woche beschließen“, beschreibt Erika Stotz-Breidenbach.

Für wen sind die Exerzitien im Alltag geeignet? „Mitmachen kann jeder, der sich Zeit nimmt und spüren möchte, wie die eigene Quelle wieder ins Sprudeln kommt“, so Erika Stotz-Breidenbach. Anmeldungen zu den Alltagsexerzitien „Gratis – der Gnade Gottes begegnen“ nimmt das Pfarrbüro der St. Georg-Pfarrgemeinde entgegen. Die Exerzitien im Alltag beginnen mit dem ersten Gruppentreffen am Donnerstag, 2. März, um 18 Uhr im Pfarrheim.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4666586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F4852114%2F4852116%2F
Nachrichten-Ticker