Bei der kfd läuft alles rund
Auch die Finanzen stimmen

Saerbeck -

Eine starke Gemeinschaft ist die kfd. So stark, dass der Platz im Pfarrheim nicht reichte und die Frauen kurzer Hand in die Bürgerscheune umziehen mussten.

Sonntag, 09.04.2017, 16:04 Uhr

Die Geehrten (von links): Anita Hagemann (kfd), Hedwig Wernsmann, Monika Löckemann, Viola Fries (kfd), Regina Fontein, Anja Karliczek (MdB), Kaplan Ramesh, Brigitte Kockmann, Präses Pfarrer Peter Ceglarek
Die Geehrten (von links): Anita Hagemann (kfd), Hedwig Wernsmann, Monika Löckemann, Viola Fries (kfd), Regina Fontein, Anja Karliczek (MdB), Kaplan Ramesh, Brigitte Kockmann, Präses Pfarrer Peter Ceglarek Foto: grü

Eine aktive Gemeinschaft mit vielen Ideen und großem Engagement – so präsentierte sich die Frauengemeinschaft ( kfd ) während ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitagabend in der Bürgerscheune . 150 Frauen aller Generationen zeigten ihre Verbundenheit und ihr Interesse an der Arbeit der kfd im Dorf, so viele, dass der Versammlungsort kurzerhand vom Pfarrheim in die Bürgerscheune verlegt werden musste. „Es ist toll, dass so viele Frauen unser Angebot schätzen“, freute sich Brigitte Kockmann vom Team der kfd.

„Dankeschön“, sagte Präses Peter Ceglarek den Frauen der kfd für die aktive Mitarbeit in der Pfarrgemeinde und erinnerte besonders an die im vergangenen Jahr erstmal sehr erfolgreich angebotenen Gottesdienste für Frauen. „So kann es gelingen, Leben und Glauben im Alltag zu verbinden“, sagte Ceglarek.

In einem launigen Vortrag ließ Petra Wenners-Schröerlücke das Jahr 2016 Revue passieren. Es war geprägt von vielen unterschiedlichen Veranstaltungen und Angeboten für die 458 Mitglieder der kfd. Das ausgefüllte Programm reichte von den monatlichen Gottesdiensten über Kreativ- und Sportkurse bis hin zu Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung. Besonders beschäftigte die kfd die traditionelle Karnevalsveranstaltung. Mit großem Engagement gelang es, die Veranstaltung wieder in der Bürgerscheune stattfinden zu lassen, sehr zur Freude der begeisterten Närrinnen.

Ein Höhepunkt war die viertägige Reise in die Bundehauptstadt gemeinsam mit den Landfrauen. 35 Frauen erlebten das pulsierende Leben in Berlin mit seinen vielen Facetten.

Eingeladen hatte zum Berlinbesuch Anja Karliczek (MdB) aus Brochterbeck. Als Ehrengast war sie zur Jahreshauptversammlung geladen und berichtete den Frauen vom politischen Alltag in Berlin. Gemeinsam mit Pfarrer Peter Ceglarek und Kaplan Ramesch gratulierte sie den langjährigen kfd-Mitarbeiterinnen Hedwig Wernsmann und Regina Fontein (25 Jahre) sowie Monika Löckemann (20 Jahre).

Dass bei der kfd auch die Finanzen stimmen, legte Antonia Beermann in ihrem Kassenbericht dar. Aus dem Erlös des „Café am Kirchplatz“ beim Adventsmarkt kann die kfd wieder Projekte mit Spenden unterstützen. Je 350 Euro erhalten das Partnerschaftsprojekt der St. Georg-Pfarrgemeinde in Ghana, das Brückenteam der UKM sowie die Pfarrcaritas. Mit 1000 Euro wird die Restaurierung einer Kirchenbank in der St.-Georg-Pfarrkirche bezuschusst. Mit flotten Rhythmen und bekannten Liedern beschlossen die kfdlerinnen in einem großen Chor die Jahresversammlung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4758473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F4852114%2F4896986%2F
Autokorso fürs Eheglück
Die Kultur türkischer Hochzeiten: Autokorso fürs Eheglück
Nachrichten-Ticker