Saerbeck
Löst Sigrid Beer das MKG-Dilemma?

Saerbeck -

Um das Problem der an der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) abgelehnten Saerbecker Kinder ging es bei einem Treffen der schulpolitischen Sprecherin der Grünen im Landtag, Sigrid Beer, mit Bürgermeister Roos, Schulamtsleiter Attermeier und MKG-Leiter Watermann. Das berichtet Hermann Stubbe, Grüner im Saerbecker Schulausschuss, der Beer eingeladen hatte. Demnach gaben die Verwaltungsmitglieder Beer mit auf den Weg, das Problem der unfairen Gemeindefinanzierung zu lösen. So würde Ladbergen ohne weiterführende Schule zwar Zuschüsse kassieren, die Kosten aber auf andere Gemeinden abwälzen. Damit gebe es auch keine Anreize zur Kooperation. Beer empfahl verstärkte Anstrengungen für eine interkommunale Vereinbarung. „Wenn wir vorrangig Saerbecker und in zweiter Linie Kinder aus Ladbergen und Emsdetten ansprechen, würden wir niedrigere, aber konstantere Anmeldezahlen haben“, sagte Stubbe und kündigte Kontakte zu den Ladbergener Grünen an.

Donnerstag, 11.05.2017, 19:05 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4826919?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker