OGS feiert zehnjähriges Bestehen
„Hier sind Kinder nicht nur Zukunft, sondern Gegenwart“

Saerbeck -

So eine Geburtstagsfeier gibt’s nicht alle Tage, ach was: alle Jahre nicht! Mehr als 300 Grundschüler sangen ein Ständchen und schenkten der Offenen Ganztagsschule (OGS) zum zehnjährigen Bestehen einen heimlich eingeübten Tanz.

Freitag, 23.06.2017, 13:06 Uhr

Mehr als 300 Grundschüler gratulieren der OGS zum zehnjährigen Bestehen mit einem heimlich einstudierten Tag.
Mehr als 300 Grundschüler gratulieren der OGS zum zehnjährigen Bestehen mit einem heimlich einstudierten Tag. Foto: Hans Lüttmann

So eine Geburtstagsfeier gibt’s nicht alle Tage, ach was: alle Jahre nicht! Mehr als 300 Grundschüler sangen ein Ständchen und schenkten der Offenen Ganztagsschule (OGS) zum zehnjährigen Bestehen einen heimlich eingeübten Tanz. Die OGS-Kinder selber schmetterten ihren Song: „Wir sind Kinder hier aus Saerbeck, wir sind Kinder der OGS. Hier sind wir gerne.“ Die Leiterinnen der fünf Saerbecker Kitas gratulierten mit einem Gedicht: „Ihr bietet AGs, lebt Partizipation und trefft für Kinder und Eltern den richtigen Ton.“ Lehrer, Eltern, die Gemeinde, Pfarrer Schröder – Freunde, Weggefährten und nicht zuletzt Gerd Dworok, Geschäftsführer des OGS-Trägers Evangelische Jugendhilfe, brachten Grüße, Geschenke und viele lobende Worte mit in die OGS.

„Hier sind Kinder nicht nur Zukunft, sondern Gegenwart“, sagte Dworok und meinte damit ebenjene Achtsamkeit und Wertschätzung, die im pädagogischen Konzept der OGS ganz obenan stehen.

Der Bürgermeister erinnerte an die Anfänge und kramte eine Anekdote des damaligen Kämmerers Bernhard Welp hervor, der gesagt habe: „Ganztagsschule? Sowas brauchen wir nicht, da kommt keiner.“

Anfangs, daran erinnerten OGS-Leiterin Melanie Mersmann und Grundschul-Chefin Sarah Ortmeier , startete die OGS mit 78 Kindern und neun Kurzbetreuungskindern, „heute treffen wir hier täglich 125 OGS-Kindern und bis zu 51 Kurzbetreuungskinder an.“ Damals betreuten acht Lehrerinnen die Kinder in drei kleinen Räumen, seit dem Anbau in 2009 spielen und verbringen die Kinder ihre Zeit in fünf großzügigen, liebevoll eingerichteten Räumen.“ Das OGS-Team zählt heute 13 pädagogische Mitarbeiterinnen und drei Praktikanten. Zum Team gehören auch die Lehrkräfte der Grundschule, die sich mit 17 Stunden besonders im Hausaufgaben- und AG-Bereich einbringen. Die Zusammenarbeit mit ihnen werde von einem hohen Maß an Respekt und Transparenz getragen, lobte Melanie Mersmann.

Sarah Ortmeier, Leiterin der Grundschule blickt acht Jahre zurück auf die Einweihung des Erweiterungsbaus. Davon seien ihr und Melanie Mersmann ein Satz noch in besonderer Erinnerung geblieben: „Wir, die St.-Georg-Grundschule, sind froh und glücklich, die OGS vor Ort zu haben; zwei Systeme unter einem Dach, die miteinander das schulische Leben vieler Kinder gestalten.“ Dieser Satz passe auch heute noch „zu hundert Prozent“.

Zum Thema

Eine Nachlese über das anschließende Familienfest lesen Sie an dieser Stelle in der Montagsausgabe.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4950546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker