Welche Schulden Saerbeck drücken
Pro Kopf mit 1768 Euro in der Kreide

Saerbeck -

Vor zehn Jahren hatte der Schuldenstand in NRW noch bei 48 Milliarden Euro gelegen. Die durchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung war Ende 2016 um 33,4 Prozent höher als Ende 2006 (damals: 2 663 Euro). Die Schulden der kommunalen Kernhaushalte beliefen sich Ende vergangenen Jahres auf 52 Milliarden Euro.

Montag, 26.06.2017, 15:06 Uhr

Die Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände Nordrhein-Westfalens erreichten Ende 2016 mit 63,4 Milliarden Euro einen neuen Höchststand. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren das 1,5 Milliarden oder 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Rechnerisch ergibt sich damit für jeden Einwohner des Landes eine Verschuldung von 3551 Euro.

Guido Attermeier, Kämmerer der Gemeinde Saerbeck, bestätigt die in der Grafik dargestellten Zahlen, ergänzt die Informationen aber noch durch folgende Stellungnahme: „Zum Schuldenstand ist auszuführen, dass hierin (Stand 31. Dezember 2016) gut sechs Millionen Euro für Gesellschafterdarlehn enthalten sind, die Saerbeck mit einem geringen Zinsaufschlag an gemeindeeigene Töchter für die Finanzierung von Stromnetzen sowie einer Windenergieanlage im Bioenergiepark weitergeleitet hat. Diese Gesellschafterdarlehn abgerechnet, ergibt sich fast exakt der gleiche Schuldenstand wie vor zehn Jahren. Zudem sind hierin 1,44 Millionen Euro für zwei zinslose Darlehen für den Erwerb oder Bau von Flüchtlingsunterkünften enthalten.“

Nach derzeitigem Kenntnisstand werden in 2017 keine Darlehen aufgenommen. Zudem werden in diesem Jahr neben der ordentlichen Tilgung von etwa 500 000 Euro verschiedene Darlehen von rund 1,5 Millionen Euro außerordentlich getilgt, so dass sich der Schuldenstand zum 31. Dezember dieses Jahres einschließlich Gesellschafterdarlehen um rund zwei Millionen auf 10,7 Millionen Euro reduziere.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4959057?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Phänologischer Kalender aus dem Takt
Die Zeiten ändern sich: Phänologischer Kalender aus dem Takt
Nachrichten-Ticker