Senioren begehen fröhliches Fest zum 20-jährigen Bestehen des Zentrums am See
„Wir feiern mit Martin Luther“

Saerbeck -

Das Häkchen hinter „Gymnastikstunde“ konnte man im Seniorenzentrum am See auch gleich setzen, als die Volkstanzgruppe der Frauengemeinschaft mit ihrem Auftritt fertig war. Passend zum Motto des Tages „Wir feiern im Reformations-Jubiläumsjahr mit Martin Luther“ kamen mittelalterliche Schalmei-Töne aus den Lautsprechern.

Dienstag, 17.10.2017, 14:10 Uhr

In Bewegung  brachte bei der 20-Jahr-Feier im Seniorenzentrum die Volkstanzgruppe der Frauengemeinschaft kfd nicht nur sich selbst, sondern auch die Gäste, gleich welchen Alters.
In Bewegung  brachte bei der 20-Jahr-Feier im Seniorenzentrum die Volkstanzgruppe der Frauengemeinschaft kfd nicht nur sich selbst, sondern auch die Gäste, gleich welchen Alters. Foto: red

Das Häkchen hinter „Gymnastikstunde“ konnte man im Seniorenzentrum am See auch gleich setzen, als die Volkstanzgruppe der Frauengemeinschaft mit ihrem Auftritt fertig war. Passend zum Motto des Tages „Wir feiern im Reformations-Jubiläumsjahr mit Martin Luther “ kamen mittelalterliche Schalmei-Töne aus den Lautsprechern. Zum Finale mischten sich die Volkstänzerinnen unter die Feiernden und brachten alle bei einem Sitztanz mit Partnern und viel Klatschen in Bewegung.

Das verbrannte gleich ein paar Kalorien vom „Luther-Menü“ zu Mittag mit „gepökelt Schwein mit allerlei Wurzelwerk“ und dem „armen Ritter zu Biersoß“. Und vom nachmittäglichen Kaffee und Kuchen, zu dem auch Bürgermeister Wilfried Roos mit Familie sowie ehrenamtliche und ehemalige Mitarbeiter des Hauses in der Cafeteria Platz nahmen. Es bedienten die Chefs und Chefinnen gemäß dem Luther-Zitat: „Iss, was gar ist, trink, was klar ist, red, was wahr ist.“

Was das Reden betraf, hatte Hausleiter Karsten Götz einem Rückblick auf das erste Jahr des damals neu gebauten Seniorenzentrums aus dem Archiv gezogen. Von diesem Zeitpunkt aus schlug er den Bogen ins Jetzt, das von umfassenden Umbaumaßnahmen geprägt ist. Unter dem gegenseitigen Geschenken war vom Leitungsteam ein Wohlfühl-Massage-Sessel für Mitarbeiterinnen und Ehrenamtliche, die mal eine Pause brauchen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5228841?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker