Rätselraten um Krippe in St. Georg
Ein Friedensgruß zum Mitnehmen

Saerbeck -

Noch ist der große schwarze Vorhang zugezogen, noch ist nichts zu sehen von der Krippenlandschaft in der St.-Georg-Pfarrkirche. Nur des verrät Pfarrer Peter Ceglarek schon, verbunden mit einem Dank an die Helfer im Krippen-Team: „Wir haben dieses Jahr eine ganz außergewöhnliche Krippe.“

Samstag, 22.12.2018, 09:00 Uhr
Vrede, Pax, Salam, Shalom – das steht auf den Steinchen, die für Besucher der Krippenlandschaft in St. Georg ab Heiligabend als Friedensgruß zum Mitnehmen in einer Schatzkiste liegen.
Vrede, Pax, Salam, Shalom – das steht auf den Steinchen, die für Besucher der Krippenlandschaft in St. Georg ab Heiligabend als Friedensgruß zum Mitnehmen in einer Schatzkiste liegen. Foto: Alfred Riese

Das Jahresmotto von St. Georg, „Suche Frieden“, spielt wohl eine Rolle. Das kann man aus dem Schatzkästchen schließen, in dem vor dem Vorhang Steinchen liegen mit dem Schriftzug „Frieden“ in vielen Sprachen. Bunt ist sie, mit vielen Perspektiven und Wegen, die zu einem Ziel führen, lässt Pfarrer Ceglarek noch durchblicken.

Einen Testlauf in Sachen Wirkung durchlief die Krippe mit den Grundschülern, die die Steinchen beschriftet hatten und am Donnerstag lieferten. Sie durften schon mal einen Blick darauf werfen, bevor sich der Vorhang wieder schloss. „Ich finde es toll, dass ihr unsere Krippe vervollständigt habt“, bedankte sich Pfarrer Ceglarek. Mit den Steinchen, die ab Heiligabend als Friedensgruß zum Mitnehmen bereitliegen sollen, würde die Botschaft der Krippe aus der Kirche weiter hinaus in die Welt getragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker