Landfrauen besichtigen den Außerschulischen Lernstandort
Wer siegt im Versuch Mensch gegen Walnuss?

Saerbeck -

Strom aus nachhaltigen Stoffen wie Wasser, Wind und Sonnenstrahlen gewinnen? Über dieses Themengebiet klärte Peter Engler die Saerbecker Landfrauen auf und bereitete einige Versuche dazu vor.

Donnerstag, 17.01.2019, 09:11 Uhr aktualisiert: 18.01.2019, 16:05 Uhr
Claudia Puckert beim Versuch mit der halben Walnuss. Hinter ihr erklärt Peter Engler den Landfrauen, was passiert.
Claudia Puckert beim Versuch mit der halben Walnuss. Hinter ihr erklärt Peter Engler den Landfrauen, was passiert. Foto: Belinda Raffel

Nach der Jahreshauptversammlung in der Luncherie des Bioenergieparks folgte die Besichtigung des Außerschulischen Lernstandorts. Engler erklärte in seinem Begrüßungsvortrag die Funktion des Bioenergieparks. Als Beispiel nannte er die Kohle, die sich über mehrere Millionen Jahre gebildet hatte und von uns Menschen innerhalb Hunderter Jahre abgebaut wurde. Als Alternative dazu stellte er die Biomasse sowie die Sonnen- und Windenergie vor.

Im Raum der Sonnenenergie stand ein Modell, das das Prinzip einer Solarzelle einfach zeigte. Anhand einer Lampe und einiger Miniatur-Solarzellen konnte jede Landfrau die Stromstärke selber ablesen.

Im Raum der Windenergie fand ein Versuch mit einem Windkraftanlagen-Modell statt. Mit einem Föhn wurde die Bedeutung der richtigen Ausrichtung der Anlage auf die Windrichtung demonstriert.

Der Raum mit dem Thema Biomasse weckte das meiste Interesse bei den Landfrauen, weil dort Feuer ins Spiel kam. Der Versuch: Walnuss gegen Mensch. Im Eingangsbereich sahen die Teilnehmerinnen ein Fahrrad, das beim Benutzen das Wasser eines Wasserkochers erhitzen sollte. Peter Engler verriet, dass drei Grundschüler, wenn sie sich abwechseln, einen Anstieg um 15 Grad Celsius innerhalb von fünf Minuten erzeugen. Die Landfrauen sollten nun eine halbe Walnuss anzünden und die Flamme unter einen Glasbehälter halten, um das darin enthaltene Wasser zu erhitzen. Das Ergebnis: Die halbe Walnuss erreichte das Vierfache der Grundschüler auf dem Rad.

All die Versuche und die Informationen von Peter Engler lehrten die Landfrauen viel Neues. Anhand der gestellten Fragen war zu erkennen, dass sie sogar den eigenen Stromverbrauch kritisch überdachten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6325846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker