Energieeinsparpotenziale in Wohnviertel
Quartierskonzept findet ohne Saerbeck statt

Saerbeck -

Fördermittel in sechsstelliger Höhe, Förderquoten jenseits der 80 Prozent und ein längerer ambitionierter Vortrag durch den Leiter des Amts für Klimaschutz des Kreises im Dezember reichten nicht als Lockmittel für den Saerbecker Gemeinderat.

Donnerstag, 07.02.2019, 09:00 Uhr
Wo liegen Einsparpotenziale? Darum ging es in der Projektbeschreibung.
Wo liegen Einsparpotenziale? Darum ging es in der Projektbeschreibung. Foto: Kai Remmers/dpa

Am Gemeinschaftsprojekt mehrerer Kommunen und des Kreises für „integrierte Quartierskonzepte“ wird sich die Gemeinde bis auf Weiteres nicht beteiligen.

Die Projektbeschreibung in der Verwaltungsvorlage aus dem Dezember war sperrig. Es ging um „technische und wirtschaftliche Energieeinsparpotenziale“ in Wohnviertel. Städtebauliche, denkmalpflegerische, baukulturelle, wohnungswirtschaftliche, demografische und soziale Aspekte sollten berücksichtigt werden. Im Hintergrund steht ein Bundesförderprogramm. Der Kreis hatte angeboten, die Federführung für eine Gruppe von sieben Kommunen zu übernehmen. Im Dezember im Planungsausschuss wurde zusätzlich mit Stichwörtern wie Wertsteigerung und Generationenwechsel geworben. Ausschuss und Rat verschoben einen Beschluss Ende des Jahres.

Ende Januar hatte sich die Meinung der politischen Mehrheit nicht geändert. „Wir finden es grundsätzlich interessant, stimmen aber mit Nein“, sagte Anne Raffel im Planungsausschuss für die CDU. Ihre Fraktion sehe keinen konkreten Ansatzpunkt, zudem binde ein solches Projekt Personal. Für die SPD erklärte Bernd Schweighöfer, „das Konzept hat nicht so sehr überzeugt“. Inhaltlich eine große Nähe zum gerade beschlossenen Integrierten kommunalen Entwicklungskonzept (Ikek) stellte Mechthild Lüggert für die UWG fest. „Wir müssen nicht bei jeder Gelegenheit neu Geld ausgeben“, sagte die Unabhängige. Jost Sträter (Grüne) meinte, „jetzt nicht, vielleicht später in eigener Regie“. Das letzte Wort hat am heutigen Donnerstag der Rat (18 Uhr, Rathaus).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Piratenschiff im „Abi Südpark” abgebrannt
Nächtlicher Feuerwehreinsatz: Piratenschiff im „Abi Südpark” abgebrannt
Nachrichten-Ticker