Themenabend im Pfarrheim
Ökologie und Theologie

Saerbeck -

Umweltschutz, die Sorge um die Zukunft der Erde und der Menschen darauf, das kann man weltlich-politisch sehen als Aufgabe. Und man kann es christlich sehen, als den Umgang mit Gottes Schöpfung.

Dienstag, 19.02.2019, 12:30 Uhr aktualisiert: 19.02.2019, 13:00 Uhr
Monika Benning (von links), Werner Heckmann, Wilfried Roos, Maria Schwering und Peter Ceglarek laden zum Themenabend „Ökologie und Theologie Hand in Hand mit der Klimakommune“ ein.
Monika Benning (von links), Werner Heckmann, Wilfried Roos, Maria Schwering und Peter Ceglarek laden zum Themenabend „Ökologie und Theologie Hand in Hand mit der Klimakommune“ ein. Foto: Alfred Riese

Beide Sichtweisen zusammen präsentiert der Themenabend „Ökologie und Theologie Hand in Hand in der Klimakommune Saerbeck“ am Donnerstag, 7. März, ab 20 Uhr im Pfarrheim St. Georg, Am Kirchplatz. Der Eintritt ist frei

Informationen und Impulse für die Diskussion liefern Thomas Kubendorff, bis 2015 Landrat des Kreises Steinfurt und seit 2016 unter anderem Botschafter des Netzwerks Nachhaltigkeit NRW, und Thomas Kamp Deister, Referent für Schöpfungsverantwortung im Bistum Münster. Der Themenabend läuft in einer Kooperation des Arbeitskreises Kunst-Kultur-Kirche der St.-Georg-Kirchengemeinde, des Katholischen Bildungswerks Saerbeck und der politischen Gemeinde Saerbeck. „Thomas Kubendorff war Landrat, als Saerbeck die ersten Schritte zur Klimakommune machte“, erinnerte Bürgermeister Wilfried Roos in einem Pressegespräch. Einen Impuls theologischer Art liefert für die Veranstalter das Lehrschreiben Laudato si von Papst Franziskus: „Die Erde schreit auf wegen der Wunden, die wir ihr antun.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6401751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker