Klöncafé des Heimatvereins begeistert über 100 Besucher
Die Grevener Straße im Fokus

Saerbeck -

Man wähle eine alte Dorfstraße aus, rücke sie mit historischen und aktuellen Bildern in den Fokus und lasse Menschen aller Generationen ihre Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten berichten. Dazu ein gemütliches Ambiente, Kaffee und selbst gebackenen Kuchen – und fertig ist das Klöncafé.

Dienstag, 19.02.2019, 09:10 Uhr aktualisiert: 19.02.2019, 09:30 Uhr
Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Pfarrheim am Samstagnachmittag. Die Besucher folgten gebannt dem Bildervortrag zur Grevener Straße mit über 50 Fotos.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Pfarrheim am Samstagnachmittag. Die Besucher folgten gebannt dem Bildervortrag zur Grevener Straße mit über 50 Fotos. Foto: Heimatverein

Das Veranstaltungsformat des Heimatvereins kommt offensichtlich an. Am Samstagnachmittag füllten über 100 Besucher das Pfarrheim bis auf den letzten Platz, um sich über die Grevener Straße auszutauschen.

Klöncafé des Heimatvereins begeistert über 100 Besucher.

Klöncafé des Heimatvereins begeistert über 100 Besucher. Foto: Heimatverein

Viel Mühe und Vorbereitungszeit steckte in der Präsentation des Heimatvereins. Der Bildervortrag enthielt über 50 Fotos aus den vergangenen 100 Jahren, die vielfach die Anwohner der Hauptverkehrsader des Dorfes zur Verfügung gestellt hatten. Zudem wurden alte Filme aus dem Nachlass von Dr. Gerhard Wünsche gesichtet und mit viel Liebe zum Detail nachvertont, schreibt der Heimatverein.

Wie sehr sich die Grevener Straße über die Jahre veränderte, machten schon die ältesten Bilder deutlich:

► Die Baumallee, die 1910 noch die ganze Straße säumte, war 1964 bereits ausgedünnt und ist heute kaum noch erkennbar.

► Die Elternhäuser, in denen die bedeutende Kirchenhistoriker Erasmus Kösters (*1726) sowie Karl Georg Herbermann (*1840) zur Welt kamen, mussten in den 1980er Jahren der Ortskernsanierung weichen.

► Der Bauernhof Niehoff, der vermutlich um 1400 gegründet wurde und im Rang einen Schulzenhofes stand, wurde 1977 zum Lengericher Damm ausgesiedelt.

► Nicht zu vergessen die Molkerei Wierlemann, die über 50 Jahre das Geschehen an der oberen Grevener Straße mitgeprägt hat.

Dass die Karnevalsveranstaltungen vor einem halben Jahrhundert noch in der Gaststätte Unkel abgehalten wurden und August Meemann für gute Musik sowie Herrmann Schomaker in der Bütt für tolle Stimmung sorgten, überraschte besonders die jüngeren Besucher des Klöncafés. „Im nächsten Jahr werden wir eine weitere Dorfstraße beleuchten“, versprachen die Aktiven des Heimatvereins.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6401753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker