Gesamtschule: Erwartbarer Einbruch bei den „Externen“ hat sich bestätigt
100 Anmeldungen für die Oberstufe

Saerbeck -

Mit „aktuell 100 Anmeldungen“ für die nächste Einführungsphase (Jahrgang elf) ist Bärbel Kibben, Leiterin der Oberstufe der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG), sehr zufrieden.

Mittwoch, 20.02.2019, 11:30 Uhr
Tag der offenen Tür der MKG-Oberstufe im Januar: Das Fach Philosophie präsentiert sich mit dem Straßenbahn-Dilemma, nachgebaut als Lego-Eisenbahn.
Tag der offenen Tür der MKG-Oberstufe im Januar: Das Fach Philosophie präsentiert sich mit dem Straßenbahn-Dilemma, nachgebaut als Lego-Eisenbahn. Foto: Alfred Riese

Wie immer rechnet sie damit, dass einige angemeldete Zehntklässler am Ende doch noch die Qualifikation für die Oberstufe verpassen oder sich für andere Schulen entscheiden. Aber „wir werden deutlich vierzügig bleiben“, ist sie sicher. Auf diese Größe ist die MKG-Oberstufe vom Schulträger, der Gemeinde Saerbeck, gedeckelt. Sicher ist laut Kibben auch, dass die angehenden Oberstufenschüler zu Beginn der Qualifikationsphase (Jahrgang zwölf) auf ihren Wahlzetteln den Leistungskurs Sozialwissenschaften neu im Angebot finden.

Anmeldeschluss war Ende vergangener Woche. Mit 74 Anmeldungen aus den vier Klassen des eigenen zehnten Jahrgangs sei diese Zahl stabil geblieben, sagte Bärbel Kibben. Von auswärtigen Schulen meldeten sich 26 Schüler an. Den Rückgang um 14 bei diesen „Externen“ im Vergleich zum Vorjahr ordnet sie als den „großen Einbruch, der zu erwarten war“ ein.

Schwankungen habe es immer gegeben, sagte Kibben. Im vergangenen Jahr etwa gab es insgesamt 117 Anmeldungen und schließlich gut 100 Schüler im Jahrgang.

Das Interesse bei Schülern aus Emsdetten und dem Lengericher Bereich sei in diesem Jahr „weiter stabil“, sagte Bärbel Kibben. Die Zahl der Anmeldungen aus Greven sei allerdings von neun auf eine geschrumpft. Kibben führt das auf die fortschreitende Etablierung der Nelson-Mandela-Gesamtschule in Greven zurück. Sie wurde 2012 neu gegründet und nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal Schüler in die Oberstufe auf. 2018 waren es dort 45 angehende Abiturienten, nun rechnet man mit rund 70. Ingo Krimphoff, Leiter der Gesamtschule Greven, meldete dabei zehn externe Anmeldungen. Das können zum Beispiel Schüler der Realschule in Greven sein, die im Ort bleiben, früher aber vielleicht den Weg an die MKG nach Saerbeck gesucht hätten. „An der Nelson-Mandela-Gesamtschule wird gute Arbeit geleistet, es ist sehr verständlich, dass Grevener Schüler die Grevener Gesamtschul-Oberstufe wählen“, erklärte Bärbel Kibben.

Den Plänen der Stadt Emsdetten, ebenfalls eine eigene Gesamtschule zu gründen, hatte die Bezirksregierung wegen der Konkurrenz zur bestehenden Gesamtschule in Nordwalde einen Riegel vorgeschoben. Neue gymnasiale Oberstufen gibt es an den Gesamtschulen in Ibbenbüren und Hörstel, bald auch an der Gesamtschule Lengerich-Tecklenburg. Vier Oberstufen mehr bei gleichbleibender Zahl von Gymnasien: Die Entwicklung der Schullandschaft in der Region bleibt dynamisch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Henning Wehland vor dem Jubiläumskonzert der H-Blockx
Mal eben die Stimme ölen und die Atemwege reinigen: Henning Wehland bereitet sich auf das H-Blockx-Konzert auf dem Stadtfest Münster vor. Karten sind noch erhältlich.
Nachrichten-Ticker