Sportschau am 8. März in Hövels Festhalle
Neuer Modus mit Jury

Saerbeck -

Die „Saerbecker Sportschau“ verspricht für Freitag, 8. März, ein weiteres Mal die Kombination aus gesellschaftlichem Ereignis und Unterhaltung mit erfolgreichen Sportlern des Jahres 2018 im Mittelpunkt.

Sonntag, 24.02.2019, 09:30 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 10:00 Uhr
Monika Schmidt, Sabrina Jamiola und Guido Attermeier (von links) präsentieren das Plakat zur „Sportschau“ am 8. März.
Monika Schmidt, Sabrina Jamiola und Guido Attermeier (von links) präsentieren das Plakat zur „Sportschau“ am 8. März. Foto: Alfred Riese

Der Kartenvorverkauf für die gut zwei Stunden mit Sportlerehrung, Showprogramm und Wahl der Besten läuft. Der Eintritt zur anschließenden öffentlichen Party in Hövels Festhalle ist frei.

„Unser lieber Oli kommt wieder“, kündigt Monika Schmidt , Vorsitzende des Sportausschusses, im Pressegespräch gleich als erstes an. Gemeint ist Oli Materlik, Kabarettist und Multitalent der Unterhaltung unter anderem im GOP-Varieté in Münster. Er moderiert die „Sportschau“ seit ihrer ersten Auflage und darf zusammen mit Michael Muth als lokalem Co-Moderator getrost als eigener Programmpunkt zählen.

Ebenfalls aus dem Programm des GOP-Varieté kommt Francisco Obregon. Der international anerkannte Komödiant und gebürtige Chilene lässt seine lebensgroße Puppe Sophia tanzen, wie schon in Roncallis Apollo Varieté in Düsseldorf und anderen renommierten Auftrittsstätten. „Das muss man gesehen haben“, findet Monika Schmidt.

Einen gänzlich anderen Sound bringen die Ems-Highlander in den Saal. Die schottische Dudelsack-Band aus dem Münsterland zeigt ihre Liebe zu Schottland mit Pipes and Drums.

Neu im Programm der „Sportschau“ ist ein zweiter Interviewteil. Zuerst beantworten Bürgermeister Wilfried Roos und Monika Schmidt die Fragen von Materlik und Muth. Nach dem ersten Showteil rücken mit Ludger Beermann und Petra Hartken ein früherer Sportler des Jahres und die Trainerin einer ehemaligen Mannschaft des Jahres in den Mittelpunkt. Anschließend wechseln sich die Ehrungen von zwei erfolgreichen Mannschaften sowie von 14 Einzelsportlerinnen und -sportlern ab mit Showteilen. Gegen 20.45 Uhr wird der Paul-Beckschwarte-Preis der Gemeinde für besondere Verdienste um den Saerbecker Sport überreicht.

Neu ist der Modus bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres sowie zur Sportlerin und zum Sportler des Jahres. Die Inhaber von Eintrittskarten können während der „Sportschau“ wie gehabt ihre Stimmen an die Ausgezeichneten des Abends verteilen. Erstmalig hat aber eine Jury auch noch ein Wörtchen mitzureden – der Eurovision Song Contest lässt grüßen.

Die „Sportschau“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von Sabrina Jamiola und Heike Evels-Voß vom Rathaus-Team und einer Gruppe Ehrenamtlicher mit Edith Göcking, Ludger Hartken, Heinz Hoppe, Peter Seiffert und Monika Schmidt. „Alle Saerbecker sind zur Sportschau eingeladen, nicht nur die Geehrten und ihre Begleiter“, lädt Monika Schmidt ein.

Einlass in Hövels Festhalle ist am Freitag, 8. März, um 18 Uhr. Das Programm beginnt um 18.30 Uhr und soll gegen 20.45 Uhr beendet sein.

Zum Thema

Karten im Vorverkauf gibt es zum Preis von sechs Euro bei Buch & mehr, Marktstraße, im Rathaus, Zimmer 401, im Getränkemarkt Hövel sowie bei Volksbank und Sparkasse. Platzkarten gibt es nicht. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6410625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker