Karnevalsumzug verzeichnet ein Plus an Fußgruppen
Mehr Nähe zu den Narren

Saerbeck -

Von einer schönen lokalen Entwicklung sprechen Anne Brüggemann und Julian Schütz, die im Festausschuss der Kolpingsfamilie für den Karnevalsumzug verantwortlich sind.

Donnerstag, 28.02.2019, 11:45 Uhr aktualisiert: 28.02.2019, 12:00 Uhr
Helau: Der Umzug startet am Samstag um 14.11 Uhr.
Helau: Der Umzug startet am Samstag um 14.11 Uhr. Foto: Alfred Riese

Denn mehr Saerbecker Gruppen und auch zwei neue Wagen nehmen am Samstag, 2. März, beim Zug durch die Gemeinde teil. Die Rede ist zum einen vom Schützenverein Sinningen , zum anderen von „Markus fehlt“, einem Saerbecker Stammtisch.

Insgesamt macht sich um 14.11 Uhr ein Teilnehmerfeld mit mehr als 30 Positionen auf den Weg. „Generell wieder mehr Fußgruppen sorgen für mehr Nähe zu den Zuschauern“, so die Organisatoren. Hingucker sind aber nach wie vor die mühevoll gestalteten Wagen. „Viele Mottos sind noch nicht bekannt“, ergänzt Julian Schütz . Nur soviel sei verraten: Der Stammtisch „Markus fehlt” wagt eine Zeitreise in die „Sixties“ und hat einen Wagen in Cadillac-Form; der Kegelclub „Voll auf den Pin” feiert mit dem Sinniger Elferrat auf einem gemeinsamen Wagen zum Motto „Im Hühnerstall ist der Prinz los”.

Die Zugaufstellung (ab 12 Uhr) an der Lindenstraße, auf dem Kirmesplatz und zum Teil an der Kolpingstraße habe sich laut Organisatoren im Vorjahr bewährt und wird auch am Samstag wieder dort erfolgen (Zufahrt ist nur von der Schulstraße aus möglich.). Der närrische Lindwurm schlängelt sich dann über die Lindenstraße, Marktstraße, Emsdettener Straße, Sitterdelle, Hohe Schweiz, Emsweg, Emsdettener Straße, Marktstraße, Ibbenbürener Straße, Hahnstraße bis hin zum Brochterbecker Damm.

Gegen 16.11 Uhr trifft der Umzug an Hövels Festhalle zur Aftershow-Party ein. Der Eintritt ist wie immer frei. Ein kostenloser Shuttlebus wird ab 16 (Kirmesplatz) bis 21 Uhr zwischen Hövels Festhalle und Saerbeck Dorf angeboten. Anschließend zu jeder vollen Stunde ab Hövels Festhalle Richtung Kirmesplatz.

Das Rathaus weist darauf hin, dass verstärkt Jugendschutzkontrollen erfolgen. Kontrolliert werden vor allem Alkoholverstöße der unter 18- beziehungsweise insbesondere der unter 16-jährigen Jugendlichen.

Für so genannte „Wildpinkler“ wird ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro erhoben – also lieber die nächste Toilette aufsuchen. Dass davon ausreichend zur Verfügung stehen, darum kümmert sich der Veranstalter. Toilettenwagen finden die Narren an der Emsdettener Straße am Mehrgenerationenhaus, an der Lindenstraße in Höhe des Busbahnhofes und in der Alten Hauptschule sowie erstmals in Höhe des Emswegs/Emsdettener Straße.

Über 30 Gruppen nehmen am Umzug teil:► Polizei

► Zugleitung

► Husaren Blau Weiß Greven (Musikgruppe)

► Elferrat 2018 – Theatergruppe der Landjugend Saerbeck (Wagen)

► Elferrat 2006 – Westladbergen (Wagen)

► Spielmannszug Westladbergen (Musikgruppe)

► Hütten United (Wagen)

►  KLJB Nordwalde (Wagen + Fußgruppe)

► Legenden aus dem Münsterland (Wagen)

► KLJB Wettringen (Fußgruppe)

► Landjugend Westbevern (Wagen)

► Schützenverein Westerode (Wagen)

► Markus fehlt (Wagen)

► Frauen-Elferrat Polka Dots (Fußgruppe)

► Kindergarten Sonnenschein (Wagen)

► Spielmannszug Saerbeck Dorf (Musikgruppe)

► Schützenverein Saerbeck Dorf (Wagen)

► Schützenverein Sinningen (Wagen)

► Kegelclub „Voll auf den Pin“ (Wagen)

► WKSA – Weißkopfseeadler/Pfadfinder (Fußgruppe)

► KLJB Greven (Wagen)

► KLJB Greven (Fußgruppe)

► Clique Hinnemann (Wagen)

► KLJB Saerbeck (Wagen)

► Meyers Hütte (Fußgruppe)

► Elferrat 2015 – Schützenverein Middendorf (Wagen)

► Falke Saerbeck (Wagen)

► Kolping Blasorchester (Musikgruppe)

► Elferrat 2019 – Falke Street Boys (Wagen)

► Polizei

► DRK

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6425025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Nachrichten-Ticker