Theaterstück am Sonntag
Die Frau des Pilatus

Saerbeck -

„Ich bin gekommen, um von der Wahrheit zu künden“, sagt Jesus von Nazareth. „Was ist Wahrheit?” fragt Pontius Pilatus. Aber der Statthalter Roms in der Provinz Judäa spielt nicht die Hauptrolle in dem Stück, mit dem das bereits mehrfach in Saerbeck gefeierte Ensemble Theatrum Schloss Hohenerxleben am Sonntag in der St.-Georg-Pfarrkirche gastiert.

Dienstag, 26.03.2019, 18:16 Uhr aktualisiert: 26.03.2019, 18:30 Uhr
Was bleibt nach zwei Jahrtausenden von der Botschaft Jesu? Szenenbild aus „Claudia Procula, die Frau des Pilatus“.
Was bleibt nach zwei Jahrtausenden von der Botschaft Jesu? Szenenbild aus „Claudia Procula, die Frau des Pilatus“. Foto: Alfred Riese

Im Mittelpunkt steht Claudia Procula , die Ehefrau des Pilatus , die Seherin, die den jungen Jesus erkennt, aber auch das Leid des Gekreuzigten im Traum voraussieht. Das Stück „Claudia Procula, die Frau des Pilatus“ stellt in der Passionszeit aus der ungewohnten Perspektive einer „Randfigur“ die Frage nach jenem denkwürdigen Mann mit Namen Jesus, warum und wie er eine Jahrtausende alte Geschichte geprägt hat – in einem faszinierenden Bühnenbild und mit sensiblen, musikalisch begleiteten Szenenbildern.

Der Arbeitskreis Kunst-Kultur-Kirche St. Georg und das Katholische Bildungswerk Saerbeck laden zu der gut einstündigen Aufführung am Sonntag, 31. März, ab 17 Uhr, in die Pfarrkirche St. Georg ein. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zwölf Euro im Pfarrbüro St. Georg und bei Buch & mehr, Marktstraße, sowie an der Abendkasse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6498752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Rund um die Uhr gut betreut
Wenn Eltern Berufe haben, die Schichtdienste oder Überstunden verlangen, wird es oft schwer, eine qualifizierte Betreuung für die eigenen Kinder zu erhalten. Der DRK-Ortsverband Borghorst will eine Einrichtung schaffen, die das rund um die Uhr garantiert – und betritt damit absolutes Neuland.
Nachrichten-Ticker